Tischtennis • Erfolgreiches Wochenende

Foto: Erziel­te 3 Punk­te für die Ers­te. Dari­usz Fleisch­ber­ger

TSV Mar­k­lk­ofen – TG Lands­hut 1861 II (09.11.2018)

Die ers­te Mann­schaft des TSV Mar­k­lk­ofen hat­te die zwei­te Mann­schaft von TG Lands­hut 1861 II zu Gast. Der TSV muss gewin­nen um sich von den Abstiegs­plät­zen abzu­set­zen und um in Rich­tung Tabel­len­mit­te vor­zu­rü­cken. Wer­ner Haas ist nach wie vor ver­letzt und wur­de durch Tho­mas Laber­mei­er ver­tre­ten. Ansons­ten spiel­te der TSV in gewohn­ter Auf­stel­lung mit Dari­usz Fleisch­ber­ger, Ger­hard Vils­mai­er, Anton Berg­mo­ser, Chris­ti­an Sextl, Chris­ti­an Wim­mer und Tho­mas Laber­mei­er (als Ersatz). Ent­ge­gen aller Spie­le in der lau­fen­den Sai­son star­te­te der TSV mit drei Dop­pel­sie­gen in das Spiel. Eine 3:0 Füh­rung ist ein tol­ler Vor­sprung, den es zu ver­tei­di­gen galt. In den Ein­zeln hol­te jeder min­des­tens einen wei­te­ren Sieg für den TSV Mar­k­lk­ofen, so dass es am Ende ein erfolg­rei­cher Frei­tag­abend für die Ers­te des TSV Mar­k­lk­ofen war. Ein ver­dien­ter Sieg mit 9:5.

 

TSV Mar­k­lk­ofen II — VfR Laber­wein­ting III (10.11.18)

Im sechs­ten Spiel der Sai­son war der Tabel­len­letz­te aus Laber­wein­ting in der Grund­schul­turn­hal­le Mar­k­lk­ofen zu Gast. Bei­de Teams tra­ten ersatz­ge­schwächt an. Bei der Zwei­ten aus Mar­k­lk­ofen fie­len wei­ter­hin zwei wich­ti­ge Spie­ler auf Posi­ti­on 1 und 2 aus. Somit rück­ten Josef Schandl und Rene Mit­tag aus der drit­ten Mann­schaft nach. Neben Schandl und Mit­tag spiel­te die Heim­mann­schaft in Auf­stel­lung Stein­brun­ner, Laber­mei­er, Mül­ler und Berg­mo­ser Tobi­as. Nach mäßi­gem Sai­son­start des Auf­stei­gers aus Mar­k­lk­ofen (bis­lang 1:9 Punk­te in der Bezirks­klas­se B Grup­pe 5 LA) muss­te ein Sieg gegen die noch punkt­lo­sen Laber­wein­tin­ger her. In den Dop­pel­spie­len konn­ten Müller/Bergmoser und Steinbrunner/Labermeier punk­ten (2:1 nach den Dop­pel­par­ti­en). In den Ein­zel­par­ti­en ent­wi­ckel­te sich ein Kopf an Kopf Ren­nen. Von den vier Ein­zel­par­ti­en im vor­de­ren Paar­kreuz (Stein­brun­ner und Laber­mei­er) konn­te nur eine Par­tie gewon­nen wer­den. Im mitt­le­ren sowie im hin­te­ren Paar­kreuz wur­den jeweils drei der vier Par­ti­en gewon­nen. Nach knapp drei Stun­den Spiel­zeit hieß es 9:6 für Mar­k­lk­ofen! Her­vor­zu­he­ben ist erneut Josef Schandl, der sowohl die Dop­pel­par­tie als auch die bei­den Ein­zel­par­ti­en gegen die zwei Damen aus Laber­wein­ting gewin­nen konn­te. Nach die­sem wich­ti­gen Sieg klet­tert die Zwei­te auf den 8. Platz in der Bezirks­klas­se B (Rele­ga­ti­ons­platz).

 

FC Teis­bach V – TSV Mar­k­lk­ofen IV (08.11.2018)

Die 4. des TSV spiel­te am Don­ners­tag mit Tho­mas Berg­mo­ser, Pio­tr Dem­bon­c­zyk, Mar­tin Gross und Mar­tin Gritsch in Teis­bach. Bergmoser/Gritsch konn­ten ihr Dop­pel klar gewin­nen. Dembonczyk/Gross ver­lo­ren knapp mit 2:3 Sät­zen. Durch Sie­ge von Dem­bon­c­zyk, Berg­mo­ser, Gross und Gritsch konn­te ein beru­hi­gen­des 5:1 her­aus­ge­spielt wer­den. Teis­bach konn­te noch 2 Spie­le gewin­nen. Letzt­end­lich gewann der TSV aber ver­dient mit 8:3 durch noch­ma­li­ge Sie­ge von Dem­bon­c­zyk, Gritsch und Berg­mo­ser.