Fussball • Neue Ehrenmitglieder des Vereins

Ehrungen • Josef Schuder und Anton Haslbeck wurden ausgezeichnet

Am vergangenen Sonntag fand die diesjährige Saisonabschlußfeier der TSV-Fußballer statt. Es wurden u.a. zwei neue Ehrenmitglieder gekürt und für ihren langjährigen Einsatz im Verein ausgezeichnet.

Neues Ehrenmitglied der TSV-Kicker Anton Haslbeck – lebenslange Leidenschaft für Fußball und Tennis (2.v.l.). V.l.n.r. Manuel Schwarz, Richard Bergmoser Anton Haslbeck und Tommi Aigner

Neues Ehrenmitglied der TSV Fußballsparte Josef Schuder – längster Spartenvorstand des TSV (2.v.l.). V.l.n.r. Manuel Schwarz, Richard Bergmoser Sepp Schuder und Tommi Aigner

Es galt auch zwei neue Ehrenmitglieder zu feiern – Anton Haslbeck und Josef Schuder. Die Laudatio übernahm TSV Vorstand Richard Bergmoser, der es sich nicht nehmen ließ, den TSV-Kickern zu einer „gelungenen Saison“ zu gratulieren, „weil für meine Begriffe immer sehenswerter Fußball geboten wurde“. Besonders hob er auch gelungene Integration von jungen Spielern hervor. Aktuell haben mit Florian Bauer und Matthias Ostermeier wieder zwei Spieler ins aktive Lager gewechselt. Und auch Christoph Widbiller kickt in der neuen Saison wieder für den TSV. Die beiden neuen Ehrenmitgleider wurden für ihre langjährigen Verdienste um den Verein geehrt: So war Josef Schuder beispielsweise der am längsten amtierende Spartenleiter beim TSV: 12 Jahre steuerte er die Geschicke der Fußballer – von 1995 bis 2007. Und „lieber Sepp, in deiner Amtszeit wurde auch dieses wunderbare Fußballerhäusl erbaut“, das im Jahr 2000 in Betrieb genommen werden konnte – nach vielen, vielen ehrenamtlich geleisteten  Arbeitsstunden. auch Anton Haslbeck ist aus dem Verein nicht mehr wegzudenken. Seit Gründung der Fußballsparte war er immer an vorderster Front. In der Jugendgründungsmannschaft begann er 1964 seine Fußballerkarriere im TSV und es dauerte nicht lange, bis er die erste Mannschaft verstärkte. Aber auch in der Tennissparte hatte Anton Haslbeck viele erfolgreiche Jahre in der ersten Herrenmannschaft und dabei jahrelang die Vereinsmeisterschaften dominiert. Aber trotzdem ist ihm aber immer eine „tiefe Leidenschaft zum Fußballsport“ geblieben. Richard Bergmoser hob besonders das Organisationstalent von Anton Haslbeck hervor, der vor drei Jahren als Vorsitzender des Festausschusses maßgeblich zur gelungenen Jubiläumsfeier des TSV beigetragen hatte. Viel Lob gab’s zum ende des offiziellen Teils auch vom ersten Bürgermeister Peter Eisgruber-Rauscher. Er bedankte sich bei allen Funktionären und sagte dem Verein weiterhin die volle Unterstützung der Gemeinde zu.

TSV MARKLKOFEN e.V. Mitmachen. Fitbleiben. Spasshaben.