Fussball • Pflichtsieg in Dornwang

Spielbericht • TSV fährt drei wichtige Punkte ein

Durch einen 4.1-Sieg über die DJK Dornwang konnte der TSV Marklkofen drei wichtige Punkte einfahren und bleibt in Tuchfühlung zur Tabellenspitze. Der TSV trat mit folgender Aufstellung an: Sebastian Geltinger, Mario Aichner, Martin Kovac, Christian Ebel, Karel Palka, Timo Grill, Jürgen Schmid, Oliver Bogenschneider, Jakub Spevacec, Fabian Bergmoser und Florian Pickl. EW: Christoph Durmeier, Mehmet Yetkin, Stefan Schmid und Daniel Feuerecker.

Die DJK Dornwang ging bereits nach acht Spielminuten in Führung. Eine Flanke von der Seite senkte sich vor dem Tor und ging an den Pfosten. Die TSV Hintermannschaft befand sich zu der Zeit leider im Tiefschlaf und so konnte ein Dornwanger Stürmer ungehindert zur Führung einköpfen. Doch bereits im Gegenzug ließ der Dornwanger Torwart eine weite Flanke von Christian Ebel fallen und Karel Palka konnte zum Ausgleich einschieben. Weitere zwei Minuten später kam Oliver Bogenschneider im Strafraum nach einem Zweikampf auf der Auslinie zu Fall. Der Schiedsrichter deutete auf den Elfmeterpunkt. Den Strafstoß verwandelte Jakub Specavec sicher. Nun gewann das Passspiel des TSV an Sicherheit und man erarbeitete sich eine spielerische  Überlegenheit. In der 22. Spielminute wurde Oliver Bogenschneider auf die Reise geschickt. Dieser umkurvte noch den herauseilenden Torhüter und schob zum 3:1 ein. Nach einer halben Stunde schlichen sich allerdings wieder Nachlässigkeiten im Marklkofener Spiel ein. Man arbeitete nicht mehr so konsequent gegen den Ball und ließ Dornwang mehr Raum. So kam man bis zum Halbzeitpfiff einige Male in Verlegenheit und man konnte froh sein, dass Dornwang nicht zum Anschlusstreffer kam.

Nach der Pause gingen die TSVler wieder konzentrierter zu Werk. Es war dann Timo Grill, der einen Freistoß aus 20 Meter in der 55. Spielminute zur 4:1-Führung verwandelte. Danach verflachte das Spiel immer mehr. Es gab immer weniger sehenswerte Aktionen. Die Spieler befassten sich weniger mit Fußball spielen, als eher mit dem Austausch von „Nicklichkeiten“. Dornwang bekam kurz vor Schluss noch einen Elfmeter zugesprochen. Dieser wurde aber von Sebastian Geltinger pariert. So blieb es beim Spielstand 4:1.

Die Reserve vergeigte eine 2:0 Führung und konnte letztendlich mit 2:2 Unentschieden zufrieden sein, weil Dornwang am Ende noch mehrmals den Siegtreffer auf dem Fuß hatte. Die Torschützen waren Michael Lerbinger und Benjamin Franz. Am kommenden Wochenende stehen die Heimspiele gegen den TV Reisbach auf dem Programm.

TSV MARKLKOFEN e.V. Mitmachen. Fitbleiben. Spasshaben.