Fussball • Reserve schlug sich achtbar im Totopokal

Spielbericht • Runderneuerte Mannschaft sammelt erste Erfahrungen

Der TSV Marklkofen nutzte den Totopokal um seiner Reservemannschaft einen guten Vorbereitungstest zu geben. Der von der DJK Altenkirchen sehr gut organisierte Pokaltag wurde genutzt um den Ergänzungsspielern die Möglichkeit zu geben sich einzuspielen.

Die Reserve des TSV Marklkofen trat in folgender Aufstellung im Totopokal an: TW Geltinger und TW Feuerecker, Reinhard Geltinger, Christian Leitner, Matthias Strebl, Raphael Horn, Patrick Wagensonner, Michael Lerbinger, Alois Thanner, Daniel Löffler, Manuel Schwarz, Tobias Pickl, Dennis Geishauser, Fabian Hasler und Markus Widbiller.

Gleich im ersten Spiel konnte der SV Steinberg nach gutem kämpferischen Einsatz mit 1:0 besiegt werden. Vor allem der überragende Daniel Löffler nutzte seine erste Torchance zum Siegtreffer. Im zweitem Duell lieferte sich der TSV Marklkofen gegen den TSV Frontenhausen einen guten Fight. Bis zur Halbzeit konnten Spielführer Matthias Strebl und seine Jungs gut mithalten. Im zweiten Abschnitt setzte sich der Meisterschaftsfavorit der AK DGF aber klar mit 4:0 durch. Im dritten und letzten Spiel zeigten die Marklkofener Kicker noch mal einen guten Kampf und unterlagen dem Turniersieger aus Altenkirchen n nur knapp mit 1:0. Hier war es vor allem Tobias Pickl, der mit vielen gewonnen Zweikämpfen seine Farben im Spiel hielt.

Kameradschaft und beherzter Einsatz der Jungs lassen auf eine gute Saison hoffen, so Spartenleiter Sport, Manuel Schwarz. Sollte die erste Mannschaft dieses Jahr von Verletzungen verschont bleiben und nicht ständig vier bis fünf  Spieler in der Ersten aushelfen müssen, könnte man heuer eine bessere Saison als letztes Jahr spielen. Ziel der Truppe ist es erst einmal, besser als in der Vorsaison abzuschneiden. Aber mit gleichem Einsatz sollte dies gut möglich sein, kommentiert Manuel Schwarz die Aussicht auf die neue Saison.

TSV MARKLKOFEN e.V. Mitmachen. Fitbleiben. Spasshaben.