Fussball • Silberne Raute

Jubiläumsjahr 2014

Auszeichnung mit der „Silbernen Raute“ durch Walther Kammerer

“A Bayer sagt griaß god, alle miteinand”

Gestern, am Samstag, haben unsere Fußballer begonnen, ihr 50-jähriges Bestehen zu feiern. Herzlichen Glückwunsch an die Fußballer zum 50. Geburtstag!

Der TSV Marklkofen schließt sich gerne diesen Feierlichkeiten an und feiert heute, am Sonntag, sein 90-jähriges Bestehen. Und dazu haben wir alle Mitglieder eingeladen und werden dies heute mit diesem Frühschoppen gebührend feiern.

Eigentlich wollten wir ja die üblichen Ehrungen für langjährige und verdiente Mitglieder alle zwei Jahre vornehmen. D.h. die Hauptversammlungen wechseln zwischen HV mit Neuwahlen und HV mit Ehrungen. Das wird auch ab dem nächsten Jahr so sein. Damit haben wir dieses Jahr letztmals einen Ehrungsmarathon mit über 150 Ehrungen für langjährige Mitglieder.

“Fußball ist unser Leben, Fußball ist unsere Welt”

Nach dem Motto des Deutschen Fußball-Bundes „Fußball ist mehr als ein 1:0, Fußball ist soziale Verantwortung” – und diesem Motto gilt es gerecht zu werden.

Ich freue mich deshalb, die Glückwünsche des Deutschen Fußball-Bundes, des Bayerischen Fußball-Verbandes und des Bezirks Niederbayern sowie des Kreises Straubing zur heutigen Silbernen Rauten-Verleihung übermitteln zu dürfen.

Als KEAB betreue ich 146 Vereine unseres Fußballkreises Straubing, die sich mit viel Zeitaufwand, Kraft, Energie und Ausdauer für die Gemeinschaft einsetzen und ihre Verbundenheit mit König Fußball, der Sportart Nummer 1 bekräftigen. Dazu gehört auch, das Vereinsleben mit zu pflegen und zu gestalten.

Einer dieser Vereine ist der TSV Marklkofen. Die amtierende Vorstandschaft des TSV – in der Viererkette an der Spitze Richard Bergrnoser mit seinem Stellvertreter Alexander Wohlfarth. Dazu gesellt sich als Geschäftsruhrer Michael Nöbauer sowie die Schatzmeisterin Susanne Bergmoser. Sie alle haben sich bereit erklärt, dem TSV Marklkofen ihre Freizeit zu widmen und den Verein zu unterstützen.

Ein weiterer Aktivposten sind die Juniorenleiter Klaus Trägner und Manuel Schwarz, beide leiten mit Leidenschaft diesen wichtigen Posten und leisten als Nachwuchsförderer ewertvolle Dienste, zum Wohle und zur Weiterentwicklung des Vereins.

Denn das Eingebundensein in einem Sportverein ist für die Jugend wichtig. Sie erlebt dort Freude am Sport, lernt respektvollen Umgang mit den Mitspielern, erfährt Kameradschaft und Freundschaft und lernt, auch mit Rückschlägen umzugehen.

Deshalb ist für jeden Sportverein der Nachwuchs das Fundament für die Zukunft. Darüber hinaus können die beide Juniorenleiter auf ihre ehrenamtlichen Übungsleiter, Betreuer und auf ihr Fahrpersonal stolz sein, auf das sie immer zurückgreifen können und von denen sie immer unterstützt werden. Erfreulich: Alle Altersklassen von der A bis zur F – Jugend sind im Punktespielbetrieb vertreten.

“Unser Amt ist Ehrensache”

Ohne Ehrenamt wäre der Amateursport kaum denkbar und stünde auf wackeligen Beinen. Deshalb danke ich allen ehrenamtlichen und einsatzfreudigen Vereinsfunktionären und den Vereinsmitgliedern für ihren freiwilligen Einsatz und möchte allen ein herzliches Vergelt’s Gott aussprechen.

Jedes Vereinsmitglied sollte das Ehrenamt in Ehren halten. Das Ehrenamt ist die Lebensader jeden Vereins und die Ehrenamtlichen sind seine Lebensversicherung, wenn es darum geht, sich gut zu positionieren sowie die Zukunft zu sichern und mit zu gestalten. Das Ehrenamt ist unbezahlbar – aber leider für viele ein Fremdwort.

Ihr alle seid die billigsten und zuverlässigsten Sozialarbeiter, die sich jeder Verein uund auch der Freistaat Bayern nur wünschen kann.

Liebe Sportfreunde, euer Vereinsehrenamtsbeauftragter Daniel Durmaier ist das Navi und das Sprachrohr im Verein. Er ist eine unverzichtbare Säule und die Trumpfkarte “Ehrenamt” auf der TSV-Vereinschiene.

Der DFB-Bundestag tagte im Okt. 2013 in Nürnberg. Auch die Verbandsfunktionäre haben unsere ehrenamtlichen Leistungen gewürdigt und gestärkt, deshalb möchte ich zum Ausdruck bringen, weiterzuarbeiten und das Ehrenamt auch weiterhin in den Blickpunkt zu stellen.

Der Rautenkatalog zur Antragstellung beinhaltet vier Aktivposten: Ehrenamt, Jugendarbeit, Freizeit und Breitensport und Prävention. In den vier Kategorien wurden von 40 möglichen Punkten 32 erreicht.

Herzlichen Glückwunsch dem Jubelverein “TSV Marklkofen” für sein großes Engagement.

Dem demografischen Wandel zum Trotz sieht BFV Präsident Dr. Rainer Koch keinen Anlass für eine allzu pessimistische Haltung. Der Amateurfußball ist und bleibt ein wichtiger und beliebter gesellschaftlicher Faktor. Als unverzichtbare Säule bezeichnet Dr. Koch die Schiedsrichter. Um sie müsse man sich noch mehr kümmern als bereits bislang. Tätlichkeiten gegen die Neutralen seien dabei absolut inakzeptabel.

Viele Frauen und Männer unterstützen den TSV Marklkofen. Die Führungsmannschaft mit Einsatzwillen trägt Verantwortung im Verein und absolviert unentgeltliche Arbeitsleistungen, um das familienfreundliche Vereinsklima zu fördern und zu stärken. Alle sitzen im selben Boot und arbeiten ehrenamtlich für den Verein. Deshalb allen hier ein herzliches “Vergelt’s Gott” im Namen des Bayerischen Fußball-Verbandes.

Deshalb mein Grundgedanke: “Das Leben auf dem Dorf hat noch Zukunft”

Eurer Bürgermeister der Gemeinde Martklkofen, Peter Eisgruber-Rauscher mit seinen Gemeinderäten, kann sich glücklich schätzen, dass die Kinder und Jugendlichen – Buben wie Mädchen – im Sportverein fest eingebunden sind. Deshalb empfehle ich allen Bürgermeistern und Gemeinderat, die Sportvereine nicht im Stich zulassen.

Darüber hinaus hat der TSV eine Vorbildfunktion für die hervorragend sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten. Im Vereinsorganigramm sind 34 ehrenamtliche Männer und Frauen fest eingebunden. Neben der amtierenden Vorstandschaft mit allen ehrenamtlichen Vereinsfunktionären sind selbstverständlich auch alle Vereinsmitglieder und ihre Sparten mit eingeschlossen.

Der Deutsche Fußball-Bund und der Bayerischen Fußball-Verband bedankt sich bei allen, die diese großartigen Leistungen ermöglicht haben und wünscht allen, die in der neuen Pflichtsaison dem runden Leder nachjagen, auch für die weitere Zukunft sportliche und faire Wettkämpfe.

Walther Kammerer überbrachte Glückwünsche an den TSV Sparte Fußball im Namen des

  • DFB -Präsidenten Wolfgang Niersbach
  • BFV – Präsidenten Dr. Rainer Koch
  • Bezirksvorsitzenden Christian Engl
  • KV + KJL Klaus Bayer
  • Kreisspielleiter Konrad Stöger
  • Und als KEAB gratuliere ich selbstverständlich dem TSV Marklkofen ebenfalls sehr herzlich.

Liebe Fußballfreunde, auf diesem Wege möchte ich mich ebenfalls ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit und die immer verständnisvolle und faire Unterstützung bedanken und möchte nun das Gütesiegel des DFB + BFV, die “Silberne Raute”, an die amtierende Vorstandschaft überreichen.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Walther Kammerer
Bezirksbeauftragter

TSV MARKLKOFEN e.V. Mitmachen. Fitbleiben. Spasshaben.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Neueste Meldungen • alle Sparten
Spielberichte • Tischtennis
Spielberichte • Tennis
Spielberichte • Fussball
Jugend im TSV