Jahreshauptversammlung 2015

Hauptversammlung mit Neuwahlen

Rück­blick auf eine erfolg­rei­che Situa­ti­on: Am ver­gan­ge­nen Sonn­tag fand im Fuß­bal­ler­heim des TSV die dies­jäh­ri­ge Jah­res­haupt­ver­samm­lung des TSV Mar­k­lk­ofen statt. Dies­mal mit Neu­wah­len. Die­se fin­den alle zwei Jah­re wech­seln­den im wech­seln­den Tur­nus mit Ehrun­gen statt. Zu Beginn bedank­te sich der ers­te Vor­stand des Haupt­ver­eins Richard Berg­mo­ser noch ein­mal beim Fest­aus­schuss­lei­ter Anton Hasl­beck, der maß­geb­lich dazu bei­getra­gen hat­te, dass die Jubi­lä­en des Haupt­ver­eins und der Spar­te Fuß­ball im ver­gan­ge­nen Jahr zu einem gro­ßen Erfolg wur­den.

Anschlie­ßend begrüß­te Richard Berg­mo­ser die zahl­rei­chen Teil­neh­mer, dar­un­ter auch den ers­ten Bür­ger­meis­ter von Mar­k­lk­ofen Peter Eis­gru­ber-Rau­scher, den frü­he­ren Bür­ger­meis­ter Mar­tin Gel­tin­ger, die Gemein­de­rä­te Mag­da Gel­tin­ger, Franz Eberl, Dani­el Durmai­er, Micha­el Ler­bin­ger und Hel­mut Gras­sin­ger, sowie Ehren­vor­stand Kon­rad Horn und die Ehren­mit­glie­der Sil­via und Georg Albrecht sowie Xaver Fuchs­ber­ger und Fritz Schandl. Nach dem Toten­ge­den­ken für zwei lang­jäh­ri­ge Mit­glie­der ging es zügig mit den Spar­ten­be­rich­ten wei­ter.

Sparte Gymnastik

Den Anfang mach­te der bis­he­ri­ge zwei­te Vor­stand des Haupt­ver­eins Alex­an­der Wohlfarth für die Spar­te Gym­nas­tik, der sich nicht wie­der zur Wahl stell­te, da er nicht mehr in Mar­k­lk­ofen wohnt und sei­nen lebens­mit­tel­punkt jetzt in Gei­sel­hö­ring hat: Die Spar­te war­te­te auch im ver­gan­ge­nen Ver­eins­jahr wie­der mit einem gro­ßen Übungs­an­ge­bot auf: Mon­tags „Fit am Mon­tag“, diens­tags „Bau-Bei­ne-Po“ und sechs­mal im April und Mai „Fle­xi­bar, don­ners­tags „Senio­ren­tur­nen“ und frei­tags „Män­ner­gym­nas­tik”.

Die Spar­te betei­lig­te sich wie­der am Wein­fest und ver­an­stal­te­te eine klei­ne Weih­nachts­fei­er. Es gab eine Koope­ra­ti­on für die ers­ten und zwei­ten Klas­sen der Grund­schu­le mit der mhplus mit dem Pro­gramm „Pfif­fix“ – sowohl in Mar­k­lk­ofen und Fron­ten­hau­sen, betreut von Susan­ne Berg­mo­ser, die auch 2014/15 neben ihren umfang­rei­chen Kurs­an­ge­bo­ten Zeit für die Wei­ter­bil­dungs­maß­nah­me „Ent­span­nung und Stress­be­wäl­ti­gung“ fand.

Sparte Tischtennis

Als nächs­tes folg­te der Bericht der Spar­te Tisch­ten­nis von Abtei­lungs­lei­ter Wer­ner Haas über die Erfol­ge in der abge­lau­fe­nen Sai­son: Der TSV TT hat­te ins­ge­samt vier Her­ren­mann­schaf­ten und eine Jugend­mann­schaft im Spiel­be­trieb: In der 1. Kreis­li­ga erreich­te die ers­te Her­ren den 3. Platz, in der 2. Kreis­li­ga erreich­te die zwei­te Her­ren den 3. Platz und die drit­te Her­ren den sechs­ten Platz. Die Jugend schnitt in der drit­ten Kreis­li­ga dage­gen nur mit dem 9. Platz ab. Dafür konn­te der TSV beim Kreis­fi­na­le Her­ren aber den 2. Platz bele­gen. Bei den Ver­eins­meis­ter­schaf­ten erreich­te Anton Berg­mo­ser den ers­ten Platz und Fabi­an Vils­mai­er den zwei­ten Platz. Im Dop­pel sieg­ten Johann Stein­brun­ner und Wer­ner Haas.

Wei­te­re Akti­vi­tä­ten war wie­der die Teil­nah­me am Feri­en­pro­gramm mit zwölf Teil­neh­mer, die auch heu­er wie­der statt­fin­den wird; die Aus­rich­tung des Kreis­rang­lis­ten­tur­niers, die Teil­nah­me am Fischer­fest­aus­zug, das Fest im Sigl­hof und der Besuch des Tisch­ten­nis­kreis­tags.

Sparte Fussball

Die Spar­te Fuß­ball erin­ner­te noch ein­mal an die 50-Jahr-Fei­er und dank­te allen Betei­lig­ten. Ein wei­te­res High­light waren natür­lich wie­der die Sai­son­ab­schluss­fei­ern der Senio­ren und jewei­li­gen Jugend­mann­schaf­ten. Ab die­sem Jahr wer­den die ein­zel­nen Fei­ern durch eine gemein­sa­me Fei­er am 23. Mai 2015 im Anschluss an das letz­te Sai­son­spiel der Senio­ren abge­löst wer­den. Des Wei­te­ren nah­men die Fuß­bal­ler unter ande­rem am Wein­fest der Gemein­de mit zwei Stän­den teil, rich­te­ten eine Weih­nachts­fei­er aus und ver­an­stal­te­ten eine äußerst erfolg­rei­che Christ­baum­ver­stei­ge­rung. Andre­as Wim­mer berich­te­te in sei­nem Jah­res­rück­blick zudem über die Repa­ra­tur des Trai­nings­ge­län­des, im Beson­de­ren des Trai­nings­haut­plat­zes.

Hier galt sein beson­de­rer Dank dem Ein­satz von Hans Prech­ler, Kon­rad Horn und Domi­nik Schmid für die Platz­pfle­ge übers gan­ze Jahr; die Sanie­rung von Kabi­nen und Hei­zung. Die all­jähr­li­che Papier­samm­lung wur­de abge­sagt und wird zukünf­tig nicht mehr statt­fin­den, weil die Kon­kur­renz der Papier­ton­ne zu groß gewor­den ist.

Manu­el Schwarz berich­te­te über die Rück­run­de der Senio­ren 2014, die bis­her die erfolg­reichs­te der Ver­eins­ge­schich­te war: „Ein Jahr zu Hau­se unge­schla­gen.“ Ansons­ten schau­te er opti­mis­tisch in die Zukunft, da noch viel Luft nach oben drin ist: „Bei sie­ben Lang­zeit­ver­let­zen ist die aktu­el­le Situa­ti­on ent­spannt zu sehen.“

Im Jugend­be­reich sieht die Bilanz fol­gen­der­ma­ßen aus: Hier hat der TSV 47 Spie­ler im Klein­feld­be­reich und 42 im Groß­feld. Die Jugend­li­chen wer­den von 13 Trai­nern betreut und sind von der D-Jugend bis zur A-Jugend in der Kreis­klas­se ver­tre­ten. Die F-Jugend wird erst­ma­lig in der Fair Play Liga spie­len und die E- und A-Jugend ist aktu­ell Tabel­len­füh­rer und strebt die Meis­ter­schaft an.

Im Anschluss an die­se Sai­son kom­men ins­ge­samt acht Spie­ler in den Senio­ren­be­reich: „In allen Jugend-Berei­chen gestal­tet sich die Spiel­ge­mein­schaft mit Fron­ten­hau­sen und Alten­kir­chen sehr gut.“

Beson­de­res High­light für das kom­men­de Ver­eins­jahr – die Klaus Fischer Schu­le wird im Sep­tem­ber in Markl­kofen gas­tie­ren. Der enor­me Ein­satz von Manu­el Schwarz wur­de anschlie­ßend von Anton Berg­mo­ser expli­zit gewür­digt. Es folg­te der Kas­sen­be­richt für die Spar­te Fuß­ball. Kas­sier Andre­as Bach­mei­er wur­de anschlie­ßend von den Kas­sen­prü­fern Wal­ter Fleisch­ber­ger und Kon­rad Horn die abso­lu­te Kor­rekt­heit attes­tiert und die Ent­las­tung bean­tragt: „Trotz umfang­rei­cher Sanie­run­gen am Sport­heim steht die FB-Mann­schaft gut da.“

Sparte Tennis

Spar­ten­lei­ter Heinz Kett­ner leg­te nun den Bericht für den Bereich Ten­nis vor: Die Aus­win­te­rung der Plät­ze begann wie­der Ende März – dabei wur­den die Plät­ze erst­mals von einer Fremd­fir­ma saniert.

Mit dem Schlei­ferl­tur­nier im April wur­de dann wie­der die Sai­son eröff­net. Ten­nis nahm mit ins­ge­samt sechs Mann­schaf­ten an der Ver­bands­run­de teil: Damen, U 16 Kna­ben, U 18 Junio­rin­nen, U 14 Mäd­chen, U 12 Bam­bi­ni und U 10 Klein­feld. Fol­gen­de Plat­zie­run­gen wur­den erreicht: Damen 2. Platz KKL2 – damit erreich­ten sie den Auf­stieg in die KKL1. Des Wei­te­ren plat­zier­ten sich in der KKL2 die U 18 auf Platz 2, die U 16 auf Platz 2, die U 14 auf Platz 3, die U 12 auf Platz 7 und die U 10 auf Platz 6.

Ver­eins­meis­ter wur­den 2014: bei den Damen Vero­ni­ka Fuchs­ber­ger, bei den Her­ren Uli Kam­mer­mei­er, im Damen Dop­pel Maria Leitl und Kris­ti­na Fuchs­ber­ger, im Mixed Vero­ni­ka Fuchs­ber­ger und Karl Pickl, bei den Junio­rin­nen sowie bei den Mäd­chen eben­falls Vero­ni­ka Fuchs­ber­ger, bei den Kna­ben Max Frisch­mann, im Klein­feld Josef Girn­g­hu­ber und bei den Bam­bi­ni Mick Huber.

Beim Pfingst­dop­pel­tur­nier in Gries­bach beleg­ten Char­lie Pickl und Heinz Kett­ner den 2. Platz. Das Win­ter­trai­ning wur­de in der Ten­nis­hal­le in Aham mit Trai­ne­rin Pein­ze-Kel­ler sowie in der Grund­schu­le Mar­k­lk­ofen mit Maria Leitl und Georg Albrecht durch­ge­führt. Das Som­mer­trai­ning fand zwei­mal pro Woche mit Trai­ne­rin Pein­ze-Kel­ler statt.

Für die Grund­schul­kin­der gab es wie­der zwei Schnup­per­ta­ge sowie ein Kin­der­trai­ning mit Maria Leitl. Der Schul­ten­nis­tag in der Mar­k­lk­ofe­ner Grund­schu­le gehör­te eben­falls wie­der zum Pro­gramm – „Dank die­ser Ver­an­stal­tun­gen konn­ten wir wie­der vie­le neue Mit­glie­der gewin­nen.“ Wei­te­re Aktio­nen: Besuch der Früh­jahrs- und Schieds­rich­ter­ta­gung und Betei­li­gung am Wein­fest und am Niko­laus­markt. In der kom­men­den Sai­son nimmt die Spar­te Ten­nis mit fünf Mann­schaf­ten an der Ver­bands­run­de teil: Damen 1 und Damen 2, U 16, U 12 und U 10. Sil­via Albrecht leg­te anschlie­ßend den Kas­sen­be­richt vor, den Josef und Ulrich Kam­mer­mei­er geprüft hat­ten.

Sparte Hauptverein

Für den TSV Haupt­ver­ein leg­te nun Kas­sie­re­rin Susan­ne Berg­mo­ser den Bericht vor und gab gleich­zei­tig einen Über­blick über die Mit­glie­der­zah­len, die etwas zurück­ge­gan­gen waren. Einer­seits macht sich auch hier sicher der demo­gra­fi­sche Fak­tor bemerk­bar, zum ande­ren konn­te immer noch kein Nach­fol­ger für Alex Wohlfarth und sein belieb­tes Kin­der­trai­ning gefun­den wer­den. Ins­ge­samt hat der TSV aktu­ell 525 Mit­glie­der – davon 305 männ­lich und 217 weib­lich. Dabei ent­fal­len auf TT 54 Mit­glie­der (37 Erwach­se­ne, sie­ben Jugend­li­che und zehn Kin­der), auf Ten­nis 133 Mit­glie­der (76 Erwach­se­ne, 19 Jugend­li­che und 38 Kin­der), auf die spar­te Gym­nas­tik 180 Mit­glie­der (147 Erwach­se­ne, 10 Jugend­li­che, 23 Kin­der) sowie auf die Spar­te Fuß­ball 207 Mit­glie­der (155 Erwach­se­ne, 22 Jugend­li­che und 30 Kin­der). Die höhe­re Gesamt­sum­me gegen­über der Mit­glie­der­zahl ergibt sich durch Mehr­fach-Akti­vi­tä­ten. Der Kas­sen­be­richt wur­de von Andre­as Bach­mei­er und Kon­rad Horn geprüft und für kor­rekt befun­den.

Neuwahlen auf der diesjährigen JHV des TSV

Bei den Neu­wah­len des TSV bei der dies­jäh­ri­gen Haupt­ver­samm­lung gab es nur weni­ge Ände­run­gen. Unter dem Mot­to „Never chan­ge a Win­ning Team“ wur­den die meis­ten Vor­stän­de und Spar­ten­lei­ter in ihren Ämtern bestä­tigt.

Wahl­lei­ter war der frü­he­re Bür­ger­meis­ter Mar­tin Gel­tin­ger, Wahl­hel­fer der ers­te Bür­ger­meis­ter Peter Eis­gru­ber-Rau­scher und Gemein­de­rat Micha­el Ler­bin­ger. Vor der eigent­li­chen Wahl bean­trag­te Mar­tin Gel­tin­ger noch die Ent­las­tung für alle Vor­stand­schaf­ten. Die Ergeb­nis­se der Neu­wah­len – alle wur­den ein­stim­mig und per Akkla­ma­ti­on gewählt – sehen wie folgt aus:

Neu gewähl­te Vor­stand­schaft der Spar­te Ten­nis

Spar­te TC Zach­rei­sen — Die Spar­te Ten­nis bleibt unver­än­dert: 1. Spar­ten­lei­ter Heinz Kett­ner, 2. Spar­ten­lei­ter Char­ly Pickl, Kas­sen- und Mit­glie­der­ver­wal­tung Sil­via Albrecht, Schriftführer/Öffentlichkeitsarbeit Eva Kobler, Jugend­lei­tung Maria Leitl, Sport­wart Georg Albrecht, Bei­sit­zer Mag­da Gel­tin­ger und Gabi Hage­ne­der, Kas­sen­prü­fer Josef und Ulrich Kam­mer­mei­er.

Neu gewähl­te Vor­stand­schaft der Spar­te Fuss­ball

Spar­te Fuß­ball — Die Spar­te Fuß­ball hat wie­der ein Drei­ge­stirn an der Spit­ze: Spar­ten­lei­tung Orga­ni­sa­ti­on – bis­her Den­nis Gei­s­hau­ser – Andre­as Wim­mer, Spar­ten­lei­tung Finan­zen Andre­as Bach­mei­er, Spar­ten­lei­ter Sport – bis­her Andre­as Wim­mer für die Senio­ren und Klaus Trä­gner für die Jugend – Manu­el Schwarz, Kas­se Tho­mas Ham­merl, Schrift­füh­rung – bis­her Simon Schu­der – Mar­tin Wink­ler, den neu­en Bereich Mar­ke­ting über­nimmt Simon Schu­der, Presse/Ehrenamt Dani­el Durmai­er. Der Bereich Ver­an­stal­tun­gen, den bis­her Chris­ti­an Gel­tin­ger allein führ­te, wird er künf­tig gemein­sam mit Den­nis Gei­s­hau­ser und Micha­el Weber lei­ten. Kas­sen­prü­fer blei­ben Kon­rad Horn und Wal­ter Fleisch­ber­ger.

Neu gewähl­te Vor­stand­schaft des TSV Haupt­ver­eins

Haupt­ver­ein — 1. Vor­sit­zen­der Richard Berg­mo­ser, 2. Vor­sit­zen­der Tho­mas Aich­ner (Nach­fol­ger des zurück­ge­tre­te­nen Alex Wohlfarth, der jetzt in Gei­sel­hö­ring lebt), Kas­sen- und Mit­glie­der­ver­wal­tung Susan­ne Berg­mo­ser, Schriftführer/Öffentlichkeitsarbeit Franz Eberl (er wird Nach­fol­ger von Micha­el Nöbau­er, der sei­nen Lebens­mit­tel­punkt jetzt in Mün­chen hat), Jugend­ko­or­di­na­ti­on Susan­ne Berg­mo­ser, 1. Fähn­rich Wer­ner Haas, 2. Fähn­rich Alois Aich­ner, Kas­sen­prü­fer Kon­rad Horn und Andre­as Bach­mei­er.

Grußwort des Bürgermeisters

In sei­nem anschlie­ßen­den Gruß­wort gab Peter Eis­gru­ber-Rau­scher den Dank, den alle Spar­ten uni­so­no an die Gemein­de aus­ge­spro­chen hat­ten, an den TSV zurück. Er lob­te die her­vor­ra­gen­de Jugend­ar­beit, die immer wie­der im Land­kreis – wo Peter Eis­gru­ber-Rau­scher Jugend­be­auf­trag­ter ist – von den ande­ren Gemein­den gelobt wird: „Die­ser Bereich ist beson­ders wich­tig und liegt mir per­sön­lich sehr am her­zen, denn die Jugend ist unse­re Zukunft.“

TSV MARKLKOFEN e.V. Mit­ma­chen. Fit­blei­ben. Spass­ha­ben.