Tischtennis • Positiver Saisonstart für die Zweite

SV Gündlk­ofen II – TSV Mar­k­lk­ofen (12.10.2018)

Am ver­gan­ge­nen Frei­tag spiel­te die ers­te Mann­schaft des TSV Mar­k­lk­ofen aus­wärts beim SV Gündlk­ofen II. Der TSV spiel­te mit Fleisch­ber­ger, Vils­mai­er G., Berg­mo­ser A., Sextl, Wim­mer und Haas (1–6). Bei­de Mann­schaf­ten ken­nen sich bereits aus frü­he­ren Begeg­nun­gen in der ers­ten Kreis­li­ga. Der TSV Mar­k­lk­ofen star­te­te über­zeu­gend mit zwei Sie­gen in den Dop­pel­spie­len und ging mit 2 zu 1 in Füh­rung. Im wei­te­ren Spiel­ver­lauf hat der TSV Mar­k­lk­ofen die Füh­rung dann auch nicht mehr her­ge­ge­ben. Sie­ge aus inten­si­ven 5-Satz-Spie­len von Anton Berg­mo­ser, Chris­ti­an Sextl und Chris­ti­an Wim­mer unter­stri­chen die gute Form des TSV Mar­k­lk­ofen an die­sem Abend. Am Ende lies der TSV Mar­k­lk­ofen den Sieg auch nicht mehr los und gewann 9 zu 4. Mit die­sem Sieg ver­bes­sert sich der TSV vom 10ten auf den 8ten Tabel­len­platz. Das nächs­te Spiel fin­det Zuhau­se, in der Turn­hal­le der Grund­schu­le Mar­k­lk­ofen, gegen den TG Lands­hutt 1861 II ab 20 Uhr statt.

 

TSV Mar­k­lk­ofen II – SV Bon­bruck (10.10.2018)

 

Nach dem sen­sa­tio­nel­len Auf­stieg (Rele­ga­ti­on) iin die Bezirks­klas­se B durf­te sich die zwei­te Mann­schaft im ers­ten Spiel der Sai­son Zuhau­se gegen den SV Bon­bruck bewei­sen. Der TSV trat in fol­gen­der Auf­stel­lung an: Haas Wer­ner, Chris­to­pher Stein­brun­ner, Tho­mas Laber­mei­er, Maik Mül­ler, Tobi­as Berg­mo­ser und Franz Schla­ger. Nach den anfäng­li­chen Dop­pel­spie­len lag die Heim­mann­schaft mit 1:2 im Rück­stand. Ledig­lich das Dop­pel Mül­ler / Berg­mo­ser konn­te punk­ten. In den dar­auf­fol­gen­den Ein­zel­par­ti­en kam es zum offe­nen Schlag­ab­tausch und zu einer hoch­span­nen­den Par­tie bis zum Schluss. Am Ende hiess es 8:8 Unent­schie­den als das Ent­schei­dungs­dop­pel ver­lo­ren ging. Ein posi­ti­ver Sai­son­start gegen die favou­risier­ten Bon­bru­cker (Abstei­ger). Her­vor­zu­he­ben sind Wer­ner Haas, Franz Schla­ger und Tobi­as Berg­mo­ser, wel­che jeweils ihre bei­den Ein­zel­par­ti­en gewin­nen konn­ten.

 

TG Lands­hut III – TSV Mar­k­lk­ofen II

 

Bereits einen Tag spä­ter trat die zwei­te Mann­schaft in iden­ti­scher Auf­stel­lung bei der TG Lands­hut 1861 III an. Viel­leicht war die kur­ze Spiel­pau­se ein Nach­teil für die zwei­te Mann­schaft. Die Dop­pel­spie­le gin­gen rela­tiv klar an die Lands­hu­ter und so hiess es 0:3 aus Sicht des TSV. In den Ein­zel­par­ti­en konn­te sich Mar­k­lk­ofen bes­ser behaup­ten und zumin­dest 4 von ins­ge­samt 10 Par­ti­en gewin­nen (Jeweils ein Sieg durch Mül­ler, Schla­ger, Haas und Laber­mei­er). Schluss­end­lich hiess es 9:4 für Lands­hut, wel­che nun die Tabel­le mit 6:0 Punk­ten in der Bezirks­klas­se B anfüh­ren.

 

TSV Mar­k­lk­ofen III – SV Gündlk­ofen III (05.10.2018)

Die drit­te Mann­schaft hat­te den SV Gündlk­ofen IV zu Gast. Damit man kom­plett mit sechs Spie­lern antre­ten konn­te, hat Mar­tin Gritsch aus der 4ten Mann­schaft des TSV Mar­k­lk­ofen aus­ge­hol­fen. Nach den Dop­pel­spie­len lag der TSV mit 2:1 in Füh­rung. Da Sepp Schandl und Franz Schla­ger nicht gewin­nen konn­ten, führ­te Gündlk­ofen mit 3:2. Durch Sie­ge von Oli­ver Sche­rer, Rene Mit­tag und Tors­ten Neid ging man mit 5:3 in Füh­rung. Die Spie­le blie­ben span­nend und Sepp Schandl, Franz Schla­ger und Rene Mit­tag konn­ten wei­ter für den TSV Mar­k­lk­ofen punk­ten. Beim Spiel­stand von 8:6 konn­te der Match­win­ner Mar­tin Gritsch sein letz­tes Ein­zel gewin­nen und den Sieg für den TSV Mar­k­lk­ofen ein­fah­ren. Mit 4:2 Punk­ten wird aktu­ell der 4te Tabel­len­platz belegt. Das nächs­te Spiel fin­det aus­wärts gegen Neu­fahrn statt.

 

TV Reis­bach IV – TSV Mar­k­lk­ofen IV (12.10.2018)

Am Frei­tag spiel­te die 4te des TSV Mar­k­lk­ofen gegen den TV Reis­bach IV. Mar­k­lk­ofen spiel­te mit Pio­tr Dem­bon­c­zyk, Alois Esch­le, Mar­tin Gritsch und Joe Gold­brun­ner. In einem sehr aus­ge­gli­che­nen Spiel konn­te der TSV durch das Dop­pel von Dembonczk/Eschle in Füh­rung gehen. Anschlie­ßend ging es hin und her. Kei­ne Mann­schaft konn­te mit mehr als einem Punkt in Füh­rung gehen. So kam es zu einem leis­tungs­ge­rech­ten 7 zu 7. In den Ein­zel­spie­len hol­ten die Punk­te für den TSV Mar­k­lk­ofen jeweils zwei Mal Pio­tr Dem­bon­c­zyk, Alois Esch­le und Mar­tin Gritsch.

 

Foto: Dari­usz Fleisch­ber­ger und Ger­hard Vils­mai­er waren mit je 2 Ein­zel­sie­gen Garan­ten für den Erfolg der ers­ten Mann­schaft