Tischtennis • Nur ein Punkt für die vierte

Nur ein Doppelsieg für die Erste. Wimmer Christian und Sextl Christian

VfR Laberweinting – TSV Marklkofen (30.11.2018)

Zu Gast in Laberweinting hatte sich vergangenen Freitag die Erste vom TSV Marklkofen gute Chancen für eine positive Überraschung ausgerechnet. Und das obwohl der VfR Laberweinting auf einem guten vierten Tabellenplatz in der Bezirksliga Gruppe 2 Isar steht und in Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen ist. Doch gleich zu Beginn wurde die Motivation durch zwei im fünften Spielsatz sehr knapp verlorene Doppel eingetrübt. Lediglich das Doppel mit Christian Sextl und Christian Wimmer konnte einen Sieg für Marklkofen holen. In den Einzeln erwischten die Marklkofener einen rabenschwarzen Abend. Ein Sieg aus acht Einzelspielen ist einfach zu wenig. Und so fuhr die Erste des TSV Marklkofen mit einer 9:2 Niederlage enttäuscht nach Hause.

 

TSV Marklkofen II – SV Essenbach II (30.11.2018)

Im achten Spiel der Saison spielte die Zweite Mannschaft des TSV Marklkofen Zuhause gegen den SV Essenbach II. Marklkofen trat mit Labermeier, Steinbrunner, Müller, Bergmoser T., Schlager und Schandl an. Die überaus wichtige Partie gegen den Mitkonkurrenten um einen Nichtabstiegs- bzw. Relegationsplatz begann gewohnt mit den drei Doppelpartien. Hier konnten Schandl/Schlager und Bergmoser/Müller punkten. Mit einem 2:1 Vorsprung begannen die Einzelspiele. Diese wurden im vorderen Paarkreuz mit 0:4, im mittleren Paarkreuz mit 4:0 und im hinteren Paarkreuz mit 1:3 Punkten entschieden. Nach einer Spielzeit von ca. 150 Minuten ging es mit einem 7:8 Rückstand in das Entscheidungsdoppel, welches zugunsten der Gäste entschieden wurde. Somit nehmen die Essenbacher die zwei Punkte mit nach Hause. Die zweite Mannschaft hofft in den kommenden Spielen auf konstantere Leistungen, insbesondere im vorderen Paarkreuz. Aktuell steht die Zweite mit 5:11 Punkten auf dem Relegationsplatz der Bezirksklasse B Gruppe 5 LA. Noch zwei Partien bis zur Winterpause.

 

TG Landshut V – TSV Marklkofen IV (01.12.2018)

Am Samstag, den 1.12., trat die 4te des TSV Marklkofen in Landshut an. Es spielten Thomas Bergmoser, Piotr Dembonczyk, Matthias Aichner und Martin Gritsch. Mit Siegen durch das Doppel Bergmoser/Gritsch und in den Einzeln von Bergmoser, Dembonczyk und Gritsch konnte eine 4:1 Führung herausgespielt werden. Danach drehten die Landshuter aber auf und gingen mit 6:4 in Führung. Bergmoser verkürzte durch einen wiederholten Sieg auf 6:5. Dann aber gelang Landshut das 7:5. In den letzten beiden Spielen erspielten wiederum die Marklkofener Dembonczyk und Gritsch zwei Siege. So endete das Spiel verdient mit 7:7.