Tischtennis • Sieg und Niederlage

Bild:  Erfolgreich für die Vierte. Markus Huber

TSV Marklkofen II vs. SV Essenbach II (01.10.2021)

Titel: „Knappes Spiel verloren“

Vergangenen Freitag musste die Zweite gegen Essenbach II, einen der Favoriten dieser Liga, spielen. Marklkofen ging wie gewohnt an den Start mit Lobo Anil, Wimmer Christian, Müller Maik, Bergmoser Manuel, Steinbrunner Christoper und Labermeier Thomas. Mit den Doppeln startete man gut ins Spiel und konnte 2 von 3 gewinnen. Wimmer/Bergmoser konnten dabei den Heimvorteil nutzen und gewannen knapp im fünften Satz mit 13:11. Guter Dinge ging man in die Einzel und bot den Zuschauern schöne Ballwechsel. Nach der Hälfte stand es 5:4 für Marklkofen. Das Match blieb spannend und die Marklkofener kämpften weiter. Die Heimmannschaft kam unerwartet weit und war die meiste Zeit in Führung doch im Schlussdoppel mussten sich Wimmer/Bergmoser mit 1:3 Sätzen geschlagen geben. Trotz einer starken Mitte, die drei Siege an diesem Abend holte, reichte es leider weder für den Sieg noch ein Unentschieden für den TSV. Das Spiel endete mit 7:9 für Essenbach.

 

TSV Marklkofen IV vs. TV Reisbach II (01.10.2021)

Titel: „So kann es weitergehen“

Beim 2ten Heimspiel kam es zum Nachbarschaftsderby gegen die 2te des TV Reisbach. Marklkofen spielte mit Michael Nöbauer, Piotr Dembonczyk, Alois Eschle, Martin Winkler, Martin Gritsch und Markus Huber. Durch die Doppel Dembonczyk/Eschle und Winkler/Huber gelang eine 2:1 Führung. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung in der jeder Spieler ein Spiel gewinnen konnte ging der TSV Marklkofen mit 8 zu 4 in Führung. „Man of the match“ war Martin Winkler, der nach dem Doppel beide Einzelspiele gewinnen konnte und den verdienten Endstand von 9 zu 4 und damit den Sieg für den TSV Marklkofen herstellte.