Tischtennis • Spitzenspiel im Tabellenkeller

Bild:  Dariusz Fleischberger, Christian Sextl und Fabian Vilsmaier punkteten mehrfach für die Erste

TSV Marklkofen – VfR Laberweinting (24.01.2020)

Am vergangenen Freitagabend begrüßte der TSV Marklkofen den VfR Laberweinting zum Spitzenspiel im Tabellenkeller. Beide Mannschaften kämpfen um den Verbleib in der Herren Bezirksliga Gruppe 2 Isar. Der TSV Marklkofen spielte mit Dariusz Fleischberger (1), Fabian Vilsmaier (2), Gerhard Vilsmaier (3), Anton Bergmoser (4), Christian Sextl (5) und Werner Haas (6). Wie der TSV spielte der VfR ebenfalls in der besten Aufstellung. Die Doppel begannen spannend. Das Doppel Fleischberger/F. Vilsmaier siegte klar. Das Doppel G. Vilsmaier/Haas war zwei Sätze in Führung und verlor dennoch unglücklich im fünften Satz. Das Doppel Bergmoser/Sextl zeigte Kampfgeist und holte einen wichtigen Sieg. Nach den Doppeln lag der TSV mit 2:1 Punkten in Führung. Nun zu den Einzeln: Sieg für Fleischberger, F. Vilsmaier, G. Vilsmaier und Sextl. Der TSV führte weiterhin klar mit 6:3 Punkten. Und dann die Wendung. Der TSV konnte keinen Sieg mehr einfahren bis Christian Sextl an der Reihe war. Christian verlor zwar den ersten Satz, doch danach ließ er seinem Gegner keine Chance und holte seinen zweiten Sieg für den TSV an diesem Abend. Nach drei Stunden Spielzeit hieß es 7:8 aus Sicht des TSV Marklkofen. Im Schlussdoppel mussten die Marklkofener siegen um ein Unentschieden zu erreichen. Und das taten sie auch: Fleischberger/F. Vilsmaier gewannen im spannenden Schlussdoppel! Der TSV Marklkofen sichert sich mit diesem 8:8 Unentschieden alle Chancen für den Klassenerhalt.

TV Reisbach – TSV Marklkofen II (23.01.2020)

„Klarer Sieg im Derby gegen Reisbach

Die Zweite trat im Vilstalderby in Reisbach an und holte einen eindeutigen Sieg. Es spielten Lobo, Wimmer, Müller, Bergmoser, Steinbrunner und Labermeier. Nach den Doppeln stand es bereits 3:0 für die Zweite und die Dominanz setzte sich auch in den Einzeln fort. Lediglich Müller und Bergmoser hatten etwas Schwierigkeiten mit Ihren Gegnern und holten den Sieg erst im Entscheidungssatz. Ansonsten waren die Reisbacher spielerisch deutlich unterlegen und so stand am Ende ein klarer 9:0 Erfolg für Marklkofen fest. Die Zweite Mannschaft ist weiterhin ungeschlagener Tabellenführer in der Bezirksklasse C.

TSV Marklkofen III – SV Gündlkofen IV (24.01.2020)

„Starke Gegner“

SV Gündlkofen IV hieß der Gegner für die Dritte Marklkofener Mannschaft zum Rückrundenstart. In der Vorrunde konnte der SV die Partie knapp mit 9:7 für sich entscheiden. Vielleicht auch deswegen reisten die Gäste in Bestbesetzung in Marklkofen an. Marklkofen spielte in Aufstellung Tobias Bergmoser, Thomas Labermeier, Josef Schandl, Thomas Bergmoser, Rene Mittag und Thomas Aichner. Die Partie verlief unglücklich aus Sicht des TSV. Einige Partien gingen nach 2:0 Satzführung noch mit 2:3 an die Gäste. Unabhängig davon waren die Gündlkofener an diesem Tag zu stark für die Dritte. Lediglich ein Doppelsieg sowie ein Einzelsieg durch Rene Mittag standen am Schluss auf dem Ergebnisblatt. Die Dritte verliert mit 2:9 und steht mit aktuell 11:11 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz.