Tischtennis • Tabellenführer gestürzt

Bild:  Sepp Schandl holte den Siegpunkt für die Zweite

TTC Rottenburg – TSV Marklkofen II  (06.10.2020)

Die zweite Tischtennismannschaft des TSV musste beim Tabellenführer in Rottenburg antreten. Trotz Topaufstellung mit Haas, Wimmer, Müller, Bergmoser Manuel, Steinbrunner und Schandl rechnete man sich nicht viel aus. Und auch so begann das Spiel. Man lag gleich mit 4:1 in Rückstand, nur Haas konnte sein Match knapp gewinnen. Doch dann ging ein Ruck durch die Mannschaft. Plötzlich wurden auch die knappen „Dinger“ gewonnen. Nacheinander gingen Steinbrunner, Haas, Wimmer, Müller und Bergmoser als Sieger von der Platte und der TSV führte überraschend mit 6:4. Steinbrunner hätte den Sack schon zumachen können, doch denkbar knapp verlor er noch mit 10:12 im 5ten Satz. Nun lag alles an Schandl im letzten Einzel. Der Sepp zeigte eine konzentrierte Leistung und holte mit einem 3:1 Erfolg den Sieg für die Zweite.

SV Gündlkofen II – TSV Marklkofen (09.10.2020)

Vergangenen Freitag spielte die erste Mannschaft des TSV Marklkofen auswärts gegen die zweite Mannschaft des SV Gündlkofen. Neben einem strengen Hygiene-Konzept werden in dieser Saison auch keine Doppelspiele ausgetragen. Dies stellt sich zunehmend als Nachteil für den TSV Marklkofen aus. Der TSV kommt ohne die Doppelspiele einfach nicht gut ins Spiel und schafft es nicht, die erwünschte Leistung an die Platte zu bringen. So auch in diesem Spiel, welches der TSV in der Aufstellung mit Dariusz Fleischberger (1), Fabian Vilsmaier (2), Gerhard Vilsmaier (3), Anton Bergmoser (4), Werner Haas (5) und Manuel Bergmoser (6) spielte. Am Ende konnte der TSV auf seinem Konto nur drei Punkte durch zwei Siege von Dariusz Fleischberger und einen Sieg von Fabian Vilsmaier verbuchen und verlor daher klar mit 3 zu 9 Punkten.