Tischtennis • Vierte verteidigt Tabellenführung

Bild: Die Vierte: Piotr Dembonczyk, Alois Eschle, Martin Gritsch und Michael Nöbauer

TSV Marklkofen – SV Gündlkofen II (07.02.2020)

Titel: „Glücklos im Schlussdoppel“

Vergangenen Freitag hatte die erste Mannschaftes des TSV Marklkofen den SV Gündlkofen II zu Gast. Die Marklkofener wollten natürlich wieder an die tolle Leistung gegen Freising anknüpfen, doch der SV Gündlkofen zählt nicht unbedingt zu den Lieblingsgegnern der Marklkofener. Die Erste spielte mit Dariusz Fleischberger, Fabian Vilsmaier, Gerhard Vilsmaier, Anton Bergmoser, Christian Sextl und Werner Haas. Zum Spielverlauf: Nach den Doppeln lagen die Marklkofener mit 2:1 Punkten durch Siege von F. Vilsmaier / Fleischberger und Bergmoser / Sextl in Führung. Insbesondere die Leistung von Bergmoser / Sextl ist hervorzuheben, die einen Rückstand von 0:2 Sätzen noch mal drehen konnten. In den Einzeln lief es vorerst ebenfalls recht gut, so dass nach der ersten Einzelrunde die Marklkofener mit 6:3 Punkten führten. Doch die zweite Einzelrunde war nur mäßig erfolgreich. Lediglich Fabian Vilsmaier, der in diesem Spiel als einziger zwei Mal siegreich war, und Anton Bergmoser konnten punkten. Nach drei Stunden stand es 8:7 für den TSV Marklkofen. Im Schlussdoppel, gespielt von Fabian Vilsmaier und Dariusz Fleischberger, sah es zunächst gut aus. Doch die Gündlkofener wurden stärker und die beiden Marklkofener machten zunehmend mehr Fehler, so dass im fünften Spielsatz der Sieg im Schlussdoppel an den SV Gündlkofen II ging. Nichtsdestotrotz ist das 8:8 Unentschieden ein wichtiger Punkt für den TSV Marlkofen im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga Gruppe 2 Isar.

 

DJK SB Landshut V – TSV Marklkofen III (06.02.2020)

Titel: „Zweite auf gutem Kurs“

Erneut war die Dritte Mannschaft in Landshut zu Gast. Dieses Mal bei der DJK SB Landshut V. Der TSV spielte in Aufstellung Tobias Bergmoser, Oliver Scherer, Thomas Labermaier, Thomas Bergmoser, Josef Schandl und Rene Mittag. Deutlich stärker aufgestellt als in der Vorrunde trat die DJK aus Landshut an. In einer Gesamtspielzeit von 210 Minuten entwickelte sich eine packende Partie, die zu Beginn mit drei Doppelsiegen für den TSV startete. In den Einzelpartien konnte insbesondere das mittlere und das hintere Paarkreuz mit jeweils 3 von 4 möglichen Siegen glänzen. Mit jeweils zwei Einzelsiegen sind Thomas Labermaier und Rene Mittag hervorzuheben. Am Ende hiess es 9:6 für den TSV! Aktuell steht die Dritte mit 14:12 Punkten auf dem 4.ten Tabellenplatz der Herren Bezirksklasse C Gruppe 6 LA West. Der Sieg wurde anschließend noch ausgiebig beim Griechen in Landshut gefeiert.

 

TSV Marklkofen IV – SV Ohu-Ahrain (07.02.2020)

Titel: „Vierte verteidigt Tabellenführung“

Letzten Freitag begrüßte die Vierte die Mannschaft des SV Ohu-Ahrain. Marklkofen spielte mit Michael Nöbauer, Piotr Dembonczyk, Alois Eschle und Martin Gritsch. Das Spiel begann mit zwei klaren Doppelsiegen durch Dembonczyk/Eschle und Nöbauer/Gritsch. Nöbauer unterlag dann unglücklich im 5ten Satz mit 14:12 Punkten. Dann zeigten aber die Marklkofener ihre gute Form und bezwangen durch jeweils zwei Siege von Dembonczyk, Eschle und Gritsch, bei nur noch einer Niederlage von Nöbauer, die Ohu-Ahrainer mit 8:2.