Tischtennis • Zweite auf Meisterkurs

Bild: Strahlende Sieger: Manuel Bergmoser, Christian Wimmer, Christopher Steinbrunner, Maik Müller, Anil Lobo und Thomas Labermeier (v. l. n. r.)

DJK Altdorf IV – TSV Marklkofen (12.02.2020)

Titel: „Gute Leistung“

Die erste Mannschaft des TSV Marklkofen war am Mittwoch, 12.02.2020, zu Gast bei DJK Altdorf IV. Da Altdorf bisher ohne Sieg in der laufenden Saison ist, wollten auch die Marklkofener, die mit Dariusz Fleischberger (1), Fabian Vilsmaier (2), Gerhard Vilsmaier (3), Anton Bergmoser (4), Christian Sextl (5) und Werner Haas (6) spielten, siegen. So begannen die Marklkofener gleich zu Beginn mit zwei Siegen in den Doppeln und gingen mit 2:1 in Führung. Doch die ersten sechs Einzeln verliefen nicht ganz nach Plan. Denn nur Fleischberger, G. Vilsmaier und Sextl siegten. Nur mit einem knappen Vorsprung von 5:4 ging es also in den zweiten Durchgang der Einzelspiele. Und da ließen dann die Marklkofener aber tatsächlich auch nichts mehr anbrennen und holten vier Siege in Folge. Mit einer guten Leistung festigt die Erste damit den 8ten Tabellenplatz und hat nun vier Punkte Abstand auf den direkten Abstiegsplatz.

TSV Marklkofen II – SV Bonbruck II (10.02.2020)

Titel: „Souveräner Auswärtssieg in Bonbruck “

Die Zweite Mannschaft trat in folgender Aufstellung in Bonbruck an. Lobo, Wimmer, Müller, Bergmoser Manuel, Steinbrunner und Labermeier. Nach den Eingangsdoppeln führte man bereits, wie gewohnt mit 3 zu 0. Die Gastgeber waren sowohl in den Doppeln wie auch in den Einzeln deutlich unterlegen und so holte man sich auch 6 Einzelsiege in Folge zum ungefährdeten 9 zu 0 Auswärtssieg. Die Zweite führt weiterhin die Tabelle in der Bezirksklasse C verlustpunktfrei an und hat sich den Wiederaufstieg fest vorgenommen.

TSV Marklkofen III – DJK SV Furth II (14.02.2020)

Titel: „Chancenlos“

Am Valentinstag hatten die Herren der dritten Mannschaft den DJK SV Furth II zu Gast. Bereits schon in der Vorrunde war für den TSV beim DJK nichts zu holen (2:9 Niederlage in Furth). Und auch in der Rückrunde tat sich die Dritte schwer. Nur das Doppel mit Schandl/Schlager konnte punkten. In den darauffolgenden Einzelpartien konnten nur noch zwei weitere Siege geholt werden, so dass es schlussendlich 3:9 aus Sicht des TSV Marklkofen III hieß. Aktuell liegt die Dritte mit 14:14 Punkten auf dem 5ten Tabellenplatz der Bezirksklasse C Gruppe 5 LA West.