NEU -> TSV Marklkofen  Vereinsshop 

 NEU -> TSV Marklkofen  Vereinsshop 

Unser brandneuer Vereinsshop ist online.

Ab sofort können viele Artikel unserer Vereinsausstattung online nachbestellt werden. Natürlich schon mit der richtigen Beschriftung und zu unseren

Vereins-Aktionspreisen. Exklusiv können alle Mitglieder und Aktiven unseres Vereins zu Vorzugspreisen auch Fußballschuhe online über den Vereinsshop bestellen.

Die Abwicklung erfolgt direkt über unseren Ausrüstungspartner Hofbauer Teamsport in Simbach a. Inn.

Der Shop ist über den Menüpunkt „VEREINSSHOP“ auf unserer Homepage zu erreichen.

SV Gündlkofen III – TSV Marklkofen II

SV Gündlkofen III – TSV Marklkofen II

Nach 2 Spielzeiten, die coronageprägt waren mit Unterbrechungen, Saisonabbrüchen, Einfachwertungen und erschwerten Hygieneregeln startet die Tischtennisabteilung in die nächste Runde. Den Beginn machten am Freitag die 2te und 5te Herrenmannschaft. Durch die Änderung der Mannschaftsstärke von bisher 6 auf 4 Spieler und die dadurch veränderte Aufstellung aller Mannschaften war man gespannt auf den Verlauf der neuen Saison.

Die Fünfte Mannschaft des TSV begrüßte die Zweite des TSV Mamming. Nach Umstellung des Bayerischen Tischtennisverbandes von 6- auf 4- Mannschaftenwurde aus der 4. die 5. Mannschaft des TSV. Nur Thomas Aichner kletterte dank vieler Siege eine Mannschaft höher. Die Aufstellung lautete:Michael Nöbauer, Alois Eschle, Martin Gritsch und Markus Huber. Das Spiel begann mit 2 Doppeln. Nöbauer/Gritsch und Eschle/Huber brachten die 5. mit 2: 0 in Führung.Mamming glich aus. Gritsch konnte auf 3:2 erhöhen. Dann gelangen den Mammingern 2 Siege in Folge. Eschle konnte zum 4:4 ausgleichen.Damit viel die Entscheidung in den letzten beiden Einzeln. Gritsch verlor in einem spannenden Spiel in 5 Sätzen. Auch Huber gelang kein Sieg und so verlor die 5. knapp mit 4:6.

Die 2te musste auswärts gegen Gündlkofen III antreten. Mit der Aufstellung Anton Bergmoser, Werner Haas, Christian Wimmer und Maik Müller hofften man auf Seiten des TSV mithalten zu können. Doch beide Anfangsdoppel gingen an die Heimmannschaft, wobei sich Haas/Wimmer bis in den fünften Satz kämpften. Auch die anschließenden 4 Einzelspiele wurden verloren, bevor beim Stand von 6:0 Bergmoser seinen Gegner bezwang. Doch das sollte der Ehrenpunkt bleiben, denn die restlichen Partien gingen wieder an Gündlkofen, wobei sich Haas und Wimmer erst im fünten Satz geschlagen gaben. Leider reichte es für keinen weiteren Punkt.  So trat man mit einer bitteren 9:1 Niederlage die Heimreise an.

TSV Marklkofen Tischtennis – Ferienprogramm

TSV Marklkofen Tischtennis – Ferienprogramm

Die schnellste Ballsportart der Welt, nämlich das Tischtennis, begeisterte am letzten Ferientag die teilnehmenden Kinder beim Ferienprogramm. Es braucht keine Vorkenntnisse und kein großes Equipment und mit etwas Übung lassen sich entsprechende Fortschritte erzielen. Der TSV Marklkofen – Abteilung Tischtennis – lud zur entsprechenden Schnupperstunde ein, wobei der Organisator Christopher Steinbrunner tatkräftig von Josef Schandl und Christian Wimmer unterstützt wurde. Sie waren es auch, die die Platten bereits vorab in der Turnhalle aufgebaut hatten, so dass es nach einem entsprechenden Aufwärmtraining zügig an die Spielgeräte ging. Bei einigen Übungen mit Schläger und Ball konnte ein erstes Ballgefühl geübt werden. An den Tischen zeigte sich dann, warum es die „schnellste Ballsportart der Welt“ ist, denn auch bei den Neulingen flogen die Bälle schon recht flott über das Netz. Es braucht eben neben der Geschicklichkeit und der Zielgenauigkeit auch viel Konzentration und Aufmerksamkeit, was den Sport mitunter so interessant macht. Die Betreuer an den Platten gaben viele wertvolle Tipps und Tricks und die ersten Erfolgserlebnisse stellten sich zügig ein. Ob Vorhand oder Rückhand, verschiedene Aufschläge und auch über- und unterschnittige Schläge wurden von den Fachleuten gezeigt und die verschiedenen Bewegungsabläufe näher erläutert. Auch am Roboter durfte geübt werden. Im Vordergrund stand natürlich der Spaß an dem Sport selber. Erste Grundkenntnisse konnten erworben werden oder bereits vorhandene entsprechend ausgebaut. Wer bereits Gefallen daran hat oder künftig den Sport Tischtennis näher kennenlerne möchte, der hat jeden Mittwoch von 18 bis 19 Uhr in der Turnhalle die Möglichkeit. Hier findet nämlich das wöchentliche Training statt, bei dem alle Interessierten zu einem Schnupperbesuch eingeladen sind.

Bild TSV           Tischtennis – die schnellste Ballsportart der Welt – fördert und fordert viele Sinne