Ein Wochenende ohne Siege für den TSV

TSV Marklkofen – TSV Vilsbiburg (16.02.2024)

Der TSV Marklkofen hatte vergangenen Freitag den TSV Vilsbiburg zu Gast. Der TSV Vilsbiburg ist in Bestaufstellung angereist. Dagegen musste Marklkofen wiederholt auf seine Nummer 1 Fabian Vilsmaier verzichten, der durch Anton Bergmoser vertreten wurden. Marklkofen spielte in der Aufstellung Dariusz Fleischberger (1), Christian Sextl (2), Manuel Bergmoser (3) und Anton Bergmoser (4). In den Doppeln startete Marklkofen mit zwei glatten Niederlagen. In den Einzeln zeigte sich eine Überraschung. Denn als einziger konnte Anton Bergmoser mit zwei Einzelsiegen an diesem Abend glänzen. Und diese zwei Siege waren tatsächlich auch die einzigen Punkte für den TSV Marklkofen an diesem Abend. Marklkofen verbucht eine weitere Niederlage in der laufenden Saison. Endstand 8:2 für den TSV Vilsbiburg.

TSV Bayerbach III – TSV Marklkofen V (15.02.2024)

Am Donnerstag fuhr die Fünfte des TSV Marklkofen nach Bayerbach zum ungeschlagenen Tabellenführer. Marklkofen spielte mit Sepp Schandl, Alois Eschle, Christian Boda und Markus Mittermeier. Die Bayerbacher waren klarer Favorit und wurden dieser auch gerecht. Die Doppel Schandl/Eschle und Boda/Mittermeier verloren klar. So ging es auch in den Einzeln weiter. Lediglich Boda und Mittermeier hatten eine Chance auf den Sieg. Aber beide verloren jeweils knapp in 5 Sätzen. So endete das Spiel klar mit 10:0 für Bayerbach.

TSV Marklkofen V – FC Teisbach VII (16.02.2024)

Im Anschluss an das Auswärtsspiel gegen den TSV Bayerbach ging es für die Fünfe des TSV Marklkofen weiter. Diesmal zu Hause gegen den Tabellendritten aus Teisbach. Marklkofen spielte mit Alois Eschle, Markus Huber, Christian Boda und Markus Mittermeier. Auch in diesem Spiel waren die Marklkofener klar unterlegen. Sowohl die Doppel Eschle/Huber und Boda/Mittermeier als auch in den Einzeln war nichts zu holen. Somit endete es wieder mit einem 10:0 Sieg für den Gegner.

Die erste Tischtennis-Mannschaft des TSV weiterhin ohne Sieg in der laufenden Saison

DJK Altdorf III – TSV Marklkofen (07.02.2024)

Vergangenen Mittwoch reiste die erste Mannschaft des TSV Marklkofen nach Altdorf zum Auswärtsspiel. Marklkofen, in der Aufstellung: Dariusz Fleischberger, Christian Sextl, Manuel Bergmoser und Werner Haas, erwartete einen starken Gegner, der aktuell den 4. Tabellenplatz belegt. Die beiden Doppelspiele gingen glatt mit je 3:0 Sätzen an Altdorf. In den einzeln sah es nicht viel besser aus. Außer jeweils ein Sieg von Manuel Bergmoser und Christian Sextl war für die Marklkofener nichts drin an diesem Abend. Eine klare 8:2 Niederlage für den TSV.

Nur ein Sieg in vier Spielen für den TSV Marklkofen – Tischtennis

Nur ein Sieg in vier Spielen für den TSV Marklkofen – Tischtennis

TSV Marklkofen III – Mamming III (02.02.2024)

Zum zweiten Saisonspiel der Rückrunde ging es nach Mamming. Der TSV spielte mit Christopher Steinbrunner, Thomas Labermeier, Rene Mittag und Oliver Scherer. In den Doppelspielen konnten Steinbrunner/Labermeier und Scherer/Mittag zwei Siege erringen. In den folgenden Einzelspielen musste sich Thomas Labermeier gegen die starke Nummer 1 von Mamming geschlagen geben. Trotz spannender und teilweise knapper Spiele wurde ein klarer Sieg mit 9:1 Punkten erreicht. Der zweite Tabellenplatz wurde verteidigt. Das nächste Spiel gegen den Tabellendritten aus Teisbach wird sicherlich eine enge Angelegenheit.

TSV Marklkofen II – TSV Vilsbiburg II (02.02.2024)

Die zweite Herrenmannschaft des TSV Marklkofen hatte am Freitag den TSV Vilsbiburg zu Gast. Stark ersatzgeschwächt ging man in dieses Spiel mit der Aufstellung Anton Bergmoser, Christian Wimmer, Thomas Bergmoser und Markus Mittermeier. Die Gäste standen auf dem dritten Tabellenplatz und so rechnete man sich nicht auf Seiten der Marklkofener nicht viel aus. Schon in den Eröffnungsdoppel zeigten die Vilsbiburger ihre Klasse und gingen mit 2:0 in Führung. Anton Bergmoser verkürzte durch einen klaren Sieg auf 1:2, doch die nächsten 3 Partien gingen verloren und es stand 1:5. Anschliessend konnten Anton Bergmoser und Christian Wimmer noch mal auf 3:5 verkürzen. Die Gäste konterten postwendend und holten sich die restlichen 2 Einzel zum Endstand von 3:7.

Kumhausen III – TSV Marklkofen IV (02.02.2024)

Für die vierte Mannschaft ging die Reise zum fälligen Punktspiel nach Kumhausen gegen deren drittes Team. Mit der Stammaufstellung Michael Nöbauer, Sepp Schandl, Piotr Dembonczyk und Martin Gritsch ging es nach der Begrüßung in die Doppelpartien. Durch einen Sieg von Schandl/Gritsch und einer Niederlage von Nöbauer/Dembonczyk stand es 1:1. Doch in den Einzelmatches war das Glück nicht auf Seiten des TSV und Kumhausen zog schnell auf 6:1 davon. Die folgenden Punktgewinne von Schandl und Gritsch waren leider nur Ergebniskosmetik. Zum Schluss stand als Endstand eine klare 7:3 Niederlage auf der Anzeigetafel.

TSV Marklkofen V – TTC Rottenburg a. d. Laaber II (02.02.2024)

Am Freitag begrüßte die Fünfte Mannschaft des TSV die Zweite des TTC Rottenburg. Marklkofen spielte mit Alex Frischmann, Alois Eschle, Markus Huber und Christian Boda. Da das Hinspiel sehr eindeutig für die Gäste ausfiel stellte man sich auf eine harte Aufgabe ein. Nach den Doppeln stand es 1:1. Frischmann/Boda gewannen klar in 3 Sätzen. Eschle/Huber verloren in 4. Im vorderen Paarkreuz war es wieder ausgeglichen. Hier konnte Eschle in 4 Sätzen gewinnen. Als Huber danach Marklkofen mit 3:2 in Führung bringen konnte glaubte man an eine Überraschung. Danach gab es spannende, auch über 5 Sätze gehende Spiele, die aber alle zugunsten der Rottenburger gingen. Somit endete die Partie mit 7:3 für die Gäste.

Ein Wochenende mit viel Tischtennis – Jugend wie Herren

Ein Wochenende mit viel Tischtennis – Jugend wie Herren

JUGEND

Die 2. Jugendmannschaft des TSV Marklkofen reiste zum Gruppenspieltag nach Neufahrn, wo der Gegner 2x DJK SV Furth hieß. Paul Hamann, sowie Zacharias und Quirin Zierer spielten für den TSV. Im ersten Spiel hat man jedoch den Start verpasst und musste gleich 3 Spiele in Folge den Gästen überlassen bis Paul den ersten Punkt nach Marklkofen holte. Zacharias unterlag auch seinem 2. Gegner, was einen Gesamtrückstand von 1:4 bedeutete. Paul kämpfte und verkürzte auf 2:4 doch Quirin verlor unglücklich im 5 Satz und erhöhte somit auf 5:2 aus Sicht der Gäste. Durch die Siege von Zacharias und Paul wurde es nochmal knapp doch schlussendlich gewannen die Gäste verdient mit 6:4. Im 2. Spiel ging es motivierter an die Sache. Das Eingangsdoppel Paul/Quirin legten mit einem 3:0 Sieg den Grundstein für einen Sieg. Von den jeweis 3 Einzelspielen pro Spieler, mussten alle der starken Nummer 1 der Further klein beigeben. Das heißt, mit je 2 Siegen von Paul, Zacharias und Quirin stand es am Ende 7:3 für Marklkofen. Gratulation an Paul der 5 Siege von den 6 Einzelspielen für sich entscheiden konnte.

HERREN

TSV Marklkofen – TTC Freising-Lerchenfeld II (26.01.2024)

Nach 100 Minuten Spielzeit hieß es 9:1 für den TTC Freising-Lerchenfeld II. Auch an diesem Abend lief es nicht gut für den TSV Marklkofen. Die Marklkofener spielten mit Fabian Vilsmaier, Dariusz Fleischberger, Christian Sextl und Manuel Bergmoser. Gleich zu Beginn gingen beide Doppelspiele in jeweils 3:1 Sätzen an Freising. In den Einzeln erkämpfte Fabian Vilsmaier einen schönen Sieg, doch am Ende nur Kosmetik. Denn sonst war Marklkofen untergetaucht. Zum Ende hin lieferte sich Manuel Bergmoser noch einen schönen Kampf an der Platte, doch ging auch dieses Spiel in 3:2 Sätzen an Freising.

TSV Marklkofen IV – TSV Vilsbiburg III (26.01.2024)

Am Freitag begrüßte die 4. Mannschaft die Gäste aus Vilsbiburg. Marklkofen spielte mit Michael Nöbauer, Sepp Schandl, Alois Eschle und Martin Gritsch. Da die Vilsbiburger nur mit 3 Mann antraten, machte man sich im Marklkofener Lager natürlich Hoffnung auf den Sieg. Die Vilsbiburger starteten aber stark. Im einzigen Doppel gewannen sie gegen Schandl/Eschle klar in 3 Sätzen. Auch die nächsten 3 Einzel gingen, wenn auch knapp, an den Gegner. Somit wurde aus dem 3-Punktevorsprung plötzlich ein 3:4 Rückstand. Dann drehten die Marklkofener aber das Spiel. Im vorderen Paarkreuz konnten Nöbauer und Schandl mit einer kämpferischen Leistung jeweils über 5 Sätze auf 5:4 stellen. Das letzte Spiel gewann Eschle klar in 3 Sätzen und sicherte damit den ersten Sieg der Saison.

TSV Marklkofen V – TSV Neufahrn/Ndb. (19.01.2024)

Am Freitag den 19. begrüßte die Fünfte des TSV Marklkofen die erste Mannschaft der Neufahrner. Marklkofen spielte mit Alex Frischmann, Alois Eschle, Markus Huber und Christian Boda. Nach den beiden Doppeln stand es schon 2:0 für Neufahrn. Frischmann/Boda mussten sich im 5. Satz mit 11:9 geschlagen geben. Eschle/Huber verloren in 4 Sätzen. Im vorderen Paarkreuz konnte Frischmann den Spieß umdrehen und gewann mit 11:9 im 5. Satz. Eschle verlor knapp in 5 Sätzen. Huber konnte mit einem überzeugenden Sieg auf 2:3 verkürzen. Boda verlor sein erstes Spiel. Frischmann brachte die Marklkofener wieder mit einem 5-Satzsieg auf  3:4 heran. Dann gewannen aber die Neufahrner die nächsten 2 Spiele und sicherten sich den Sieg. Boda konnte nur noch mit einem Sieg den Endstand auf 4:6 verkürzen.

Tischtennis: Zweite spielt unentschieden, Erste verliert

TSV Marklkofen II  –  TSV Mamming II (Endstand 5:5)
 
Vergangenen Freitag (19.01.2024) hatte die zweite Herrenmannschaft des TSV Marklkofen den TSV Mamming II zu Gast. Mit der Aufstellung Anton Bergmoser, Werner Haas, Christian Wimmer und Christopher Steinbrunner ging man sehr konzentiert in diese Partie, sollten doch nach dem Unentschieden der Vorrunde diesesmal die Punkte in Marklkofen bleiben. Es entwickelte sich wieder ein sehr spannendes Match, bei dem es hin und her ging und man nie einen Ausgang abschätzen konnte. Zum Schluss stand wie schon in der Hinrunde ein 5:5 auf der Anzeigetafel. Nun zum Spielverlauf. Nach den Eröffnungsdoppel stand es 1:1. Wimmer/Steinbrunner konnten ihre Gegner klar mit 3:0 Sätzen bezwingen. Sehr unglücklich liefen die Spiele im vorderen Paarkreuz von Bergmoser und Haas. Beide gingen verloren und die Mamminger lagen mit 3:1 vorne. Im Anschluss konnten Wimmer und Steinbrunner durch klare Erfolge auf 3:3 ausgleichen. Bergmoser lieferte sich anschliessend gegen den Einser der Mamminger einen hochklassigen Kampf und gewann diesen noch im fünften Satz. Haas erhöhte durch einen 3:0 Sieg auf 5:3 und der Sieg lag in greifbarer Nähe. Doch die beiden letzten Einzelpartien gingen nach spannenden und knappen Verlauf an die Gäste und so trennte man sich wie im Vorrundenspiel mit 5:5 unentschieden. Mit diesem Ergebnis steht die Mannschaft mit 12:12 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz der Bezirksklasse B.

TSV Erding 1862 – TSV Marklkofen (Endstand: 7:3)

Zum Rückrundenstart der ersten Mannschaft des TSV Marklkofen am 19.01.2024 ging es auswärts nach Erding. Die Marklkofener spielten mit Fabian Vilsmaier, Dariusz Fleischberger, Christian Sextl und Manuel Bergmoser. Die Doppel begannen gut, denn Vilsmaier / Sextl überzeugten mit einer kämpferischen Leistung und dem ersten Sieg. Fleischberger / Bergmoser dagegen verloren klar in 3:1 Sätzen. Zwischenstand 1:1. In der ersten Einzelrunde glänzte nur Manuel Bergmoser mit einem tollen Sieg in 3:1 Sätzen. In der zweiten Einzelrunde wiederum nur Dariusz Fleischberger ebenfalls in 3:1 Sätzen. Und das war es dann auch schon mit den Siegen für den TSV Marklkofen. Zum Schluss verbuchte der TSV Marklkofen eine klare 7:3 Niederlage auf seinem Konto.

TSV Mamming – TSV Marklkofen (Endstand 8:2)

Nach der Niederlage vom Freitag war auch am Samstag nichts drin für den TSV Marklkofen, der zu Gast beim TSV Mamming war. In der Herren Bezirksliga Gruppe 2 Isar stand die 8:2 Niederlage für den TSV Marklkofen nach weniger als 2 Stunden fest. Marklkofen spielte mit Fabian Vilsmaier, Christian Sextl, Manuel Bergmoser und Werner Haas. Mit den Eingangsdoppeln ging es los. Vilsmaier / Sextl holten einen Sieg in 4 Sätzen. Bergmoser / Haas verloren dagegen glatt in 3 Sätzen. Die Einzeln sind aus Sicht des TSV Marklkofen schnell zusammengefasst. Denn bis auf einen starken Sieg von Fabian Vilsmaier war nichts mehr drin. Das nächste Spiel bestreitet der TSV Marklkofen zuhause gegen den TTC Freising-Lerchenfeld II.

Die Tischtennis-Rückrunde startet mit einem starken Gegner für die zweite Mannschaft

DJK SB Landshut IV – TSV Marklkofen II (Endstand 8:2)

Zum Rückrundenauftakt reiste die zweite Herrenmannschaft des TSV nach Landshut. Mit der gewohnten Aufstellung Anton Bergmoser, Werner Haas, Christian Wimmer und Christopher Steinbrunner ging man mit der Hoffnung an den Start, einen oder beide Punkte zu entführen. Doch die Landshuter, mit Bestbesetzung angetreten, waren an diesem Tag zu stark und so setzte es eine empfindliche 8:2 Niederlage. Nach den Eröffnungsdoppel war noch alles offen, nachdem Bergmoser/Haas ihre Gegner nach einem 2:0 Satzrückstand noch im Entscheidungssatz bezwingen konnten. Beim Stand von 1:1 ging es in die Einzelpartien. Dabei lief es für das vordere Paarkreuz mit Bergmoser und Haas etwas unglücklich und auch das Match von Steinbrunner ging verloren. Wimmer konnte noch einen Punkt zum Zwischenstand von 4:2 holen. Doch das war es dann schon. Auch die restlichen Einzel holten sich die Landshuter und so lautete das Endergebnis 8:2 für die Heimmannschaft.