Erster Sieg für die Dritte

Erster Sieg für die Dritte

TSV Marklkofen II – SV Essenbach II (14.10.2022)

Die Spielstärke der Liga ist sehr hoch, was man am Freitag wieder erfahren musste. Die zweite Mannschaft war mit allen Stammspielern unterwegs und trat mit Haas Werner (Foto), Wimmer Christian, Müller Maik und Bergmoser Manuel gegen den SV Essenbach II an. Werner und Christian spielten wiedermal ein gutes Doppel und konnten dieses im fünften Satz für sich entscheiden. Bei Maik und Manuel läuft es noch nicht so prickelnd alle bis jetzt gespielten Doppel wurden verloren. In den Einzelspielen glänzte nur Haas, er konnte beide Spiele für sich entscheiden und gewann gegen zwei sehr starke Gegner. Der Rest der Mannschaft war oft im fünften Satz, jedoch reichte es nicht für den entscheidenden Punkt und man gab die Punkte an die Gegnerische Mannschaft ab. Somit endete dieses Match 3:7 für Essenbach.

 TSV Bayerbach II  –  TSV Marklkofen III (13.10.2022)

Die 3. reiste am Donnerstag zum Auswärtsspiel nach Bayerbach und landete einen unerwarteten Erfolg .Es spielten Bergmoser Manuel, Steinbrunner Christoph, nach langer Krankheitspause Labermeier Thomas und Aichner Thomas.In den Doppeln konnten Bergmoser/Steinbrunner ihre Gegner nicht in Bedrängnis bringen und mussten sich klar mit 0 : 3 geschlagen geben. Im zweiten Doppel gingen Labermeier/Aichner über die volle Distanz. Leider ging der Entscheidungssatz denkbar knapp an die Gastgeber mit 11:9 sodass nach den Doppeln die Gastgeber mit 2 zu 0 in Führung gingen. In den folgenden Einzeln lief es für die Marklkofner aber besser und man konnte 2 hart erkämpfte Siege durch Bergmoser und Steinbrunner im fünften Satz erzielen. Die Partie war nun wieder ausgeglichen und das hintere Paarkreuz an den Tischen. Gegen seinen Gegner fand Aichner kein Mittel und musste das Spiel mit 1 zu 3 abgeben. In einem weiteren Fünfsatz-Spiel behielt Labermeier die Nerven und glich wieder aus. Beim Stand von 3 zu 3 gingen die jeweiligen Spitzenspieler an die Platte. Bergmoser Manuel holte sich auch hier den Sieg im 5. Satz in einem knappen spannenden Spiel. Steinbrunner Christoph fand jedoch kein Mittel und musste sich seinem Gegenspieler klar mit 0:3 geschlagen geben. Bei einem ausgeglichenen Spiel und einem Spielstand von 4:4 musste nun die Entscheidung über Sieg/Unentschieden oder Niederlage in den letzten beiden Einzeln fallen. Labermeier konnte mit einer starken Leistungen seinen 2. Sieg einfahren und zeigte dabei wieder Nerven und holte den Sieg für das Unentschieden im fünften Satz. Nun war Aichner Thomas gefordert den Sack zuzumachen. In einem spannenden 5 Satzkrimi behielt er die Oberhand und konnte mit seinem Sieg den Auswärtserfolg perfekt machen. Mit einer starken kämpferischen Mannschaftsleistung konnte man an diesem Abend gegen die favorisierten Gäste 2 Punkte aus Bayerbach entführen.

DJK SB Landshut IV –  TSV Marklkofen IV  (14.10.2022)

Im Spiel der Bezirksklasse B West trat die Vierte in Landshut an. Die Spieler der Heimmannschaft behielten durch einen 7:3 Erfolg die 2 Punkte. Marklkofen trat etwas ersatzgeschwächt an mit der Aufstellung Thomas Aichner, Rene Mittag, Oliver Scherer und dem Jugendspieler Philipp Schröers. Bei den Doppeln konnte man das Spiel noch ausgeglichen gestalten. Aichner/Scherer punkteten zum zwischenzeitlichen 1:1. Doch die anschließenden 3 Einzelpartien gingen an die DJK und die Marklkofener lagen mit 4:1 im Rückstand. Es keimte noch mal Hoffnung auf, als Scherer und Aichner auf 4:3 verkürzen konnten. Landshut gewann aber die restlichen 3 Matches uns so ging der Mannschaftskampf leider mit 7:3 an die Gastgeber.

 TSV Marklkofen V – TSV Neufahrn/Ndb. (14.10.2022)

 Am Freitag begrüßte die 5. des TSV die 1. Mannschaft von Neufahrn. Marklkofen spielte mit Piotr Dembonczyk, Alois Eschle, Martin Gritsch und Markus Huber.Im Doppel spielten Dembronczyk/Eschle und Gritsch/Huber. Die Neufahrner waren von Anfang an die bessere Mannschaft. Sowohl in den Doppeln und in den Einzeln sahen die Marklkofener kein Land. Das Spiel endete mit 10:0 für Neufahrn.

 NEU -> TSV Marklkofen  Vereinsshop 

 NEU -> TSV Marklkofen  Vereinsshop 

Unser brandneuer Vereinsshop ist online.

Ab sofort können viele Artikel unserer Vereinsausstattung online nachbestellt werden. Natürlich schon mit der richtigen Beschriftung und zu unseren

Vereins-Aktionspreisen. Exklusiv können alle Mitglieder und Aktiven unseres Vereins zu Vorzugspreisen auch Fußballschuhe online über den Vereinsshop bestellen.

Die Abwicklung erfolgt direkt über unseren Ausrüstungspartner Hofbauer Teamsport in Simbach a. Inn.

Der Shop ist über den Menüpunkt „VEREINSSHOP“ auf unserer Homepage zu erreichen.

Siege und Niederlagen

Siege und Niederlagen

TSV Marklkofen  –  SV Kumhausen (07.10.2022)

Der TSV Marklkofen spielte vergangenen Freitag Zuhause gegen den SV Kumhausen. Über die Spielstärke der einzelnen Mannschaften kann man in der laufenden Saison nur raten, daher wussten die Marklkofener auch nicht was auf sie zukommt. So starteten die Doppelspiele auch gemischt aus Sicht des TSV. Das Doppel Sextl / Bergmoser gewann glatt in drei Sätzen. Mit solch einer überzeugenden Leistung konnte das Doppel Vilsmaier / Fleischberger nicht glänzen. Sie verloren in 2 zu 3 Sätzen. In den Einzeln zeigte sich ein anderes Bild. Fabian Vilsmaier und Dariusz Fleischberger gewannen Ihre Einzelspiele. Christian Sextl und Anton Bergmoser ebenso. Völlig unerwartet lag der TSV Marklkofen mit 5 zu 1 Punkten vorne. Jetzt fehlte nur noch ein Sieg zum Spielgewinn. Den entscheidenden Sieg holte dann auch die Nummer Eins des TSV Marklkofen Fabian Vilsmaier. Im Anschluss fuhren auch noch Fleischberger und Bergmoser jeweils einen weiteren Einzelsieg ein. Mit 8 zu 2 Punkten holte die Erste des TSV Marklkofen den ersten Saisonsieg.

DJK SV Furth : TSV Marklkofen II (07.10.2022)

Vergangenen Freitag fuhr der TSV nach Furth, wo ihn ein ersatzgeschwächter, jedoch immer noch starker, Gegner erwartete. Die Marklkofner waren krankheitsbedingt auch nicht in Bestbesetzung unterwegs. So gingen Haas Werner, Müller Maik, Bergmoser Manuel und Mittag René an den Start. Die Doppel starteten schlecht, weder Haas/Bergmoser, noch Müller/Mittag konnten einen Punkt holen und man ging 2:0 in Rückstand. Werner und Manuel konnten  im ersten Durchlauf der Einzelspiele Punkten. Nach 6 spielen hieß es 4:2 für Furth. Es blieb weiterhin Spannen und man hoffte auf ein Unentschieden, doch das vordere Paarkreuz des Gegner war zu Stark. Bergmoser und Mittag konnten noch einmal Siegen, trotzdem reichte es am Ende nicht und man verlor knapp 6:4. Es fehlte nur ein Punkt auf das erhoffte Unentschieden

TSV Marklkofen V – TSV Reisbach II (7.10.2022)

Am Freitag begrüßte die Fünfte des TSV die Zweite des TSV Reisbach. Marklkofen spielte mit Oli Scherer, Piotr Dembonczyk, Alois Eschle und Alex Frischmann. Nach den Doppelspielen stand es 1:1. Eschle/Frischmann konnten die Marklkofener mit einer kämpferischen 5 Satzsieg in Führung bringen. Dann zogen die Reisbacher mit 5 Siegen in Folge davon. Oli Scherer konnte mit einer starken Leistung auf 2:5 verkürzen. Danach zeigten die Gäste aber das sie an dem Abend die bessere Mannschaft waren und gewannen das Spiel mit 8:2. Für die Fünfte scheint auch heuer wieder der Nichtabstieg das Saisonziel zu sein.

 

Jugend TSV Marklkofen  – TV Reisbach II und III (08.10.2022)

Die Jugend des TSV reiste nach Neufahrn zum Doppelspieltag gegen Reisbach. Der TSV ist angetreten mit Tino Bergmoser, Schröers Philipp, Thomas Scherer und Vilsmeier Christoph. Im ersten Spiel gegen die „Zweite“ aus Reisbach startete man mit einem Doppelsieg durch Tino und Philipp. Leider konnte anschließend nur noch Philipp Schroers gewinnen und das Spiel ging mit 2:8 an den Gegner. Insgesamt eine gute Leistung und einige knappe Niederlagen. Es musst eine deutliche
Leistungssteigerung gegen die „dritte“ Mannschaft von Reisbach her. Im Doppel konnten Philipp und Tino gegen die starken Reisbacherinnen gewinnen. Das zweite Doppel mit Thomas und Christoph ging knapp an Reisbach. Beim Stand von 1:1 ging es in die Einzelspiele. Hier konnten die Marklkofner mit Siegen durch Tino, Philipp und Thomas vorlegen und insgesamt 5 Einzelsiege erringen. Leider musste sich Philipp an diesem Tag in allen Einzeln knapp geschlagen geben. Insgesamt konnte der erste Sieg mit 6:4 erreicht werden. Endlich der erste Sieg und am 22.10. finden die nächsten Spiele statt.

(mehr …)

Erste Punkte eingefahren

Erste Punkte eingefahren

Bild: Michael Nöbauer und Alois Eschle, erfolgreich im Doppel und Einzel

TSV Marklkofen II  –  TSV Mainburg II (30.09.2022)

Nach einem Kopf an Kopfrennen behielt die 2te des TSV mit der Aufstellung Werner Haas, Christian Wimmer, Maik Müller und Manuel Bergmoser am vergangenen Freitag in der Herren  Bezirksklasse A die Punkte. Wie knapp es wirklich zuging, zeigt ein Blick auf das Satzverhältnis von 19:17. Zum Auftakt standen sich die Doppel gegenüber, wobei nur Haas/Wimmer einen Sieg verbuchen konnten. Beim Stand von 1:1 ging es in die Einzel, wobei Haas seine Mannschaft mit einem 3:0 Erfolg in Führung brachte. Die Mainburger glichen postwendend aus. Dann kam die Zeit des hinteren Paarkreuzes. Müller und Bergmoser setzten sich jeweils in dramatischen und umkämpften Partien durch und man führte überraschend mit 4:2. Die Gäste glichen im Anschluss noch mal aus, doch Müller und Bergmoser gingen nochmal in knappen Matches als Sieger hervor brachten ihrer Mannschaft einen überraschenden 6:4 Sieg, der natürlich noch gebührend gefeiert wurde.

TSV Marklkofen IV  –  SV Essenbach III (30.09.2022)

Dank der ungeschlagenen Spieler Sedlmeier und Michels konnte der SV Essenbach III beide Punkte aus Marklkofen entführen. Die Vierte des TSV trat an mit Thomas Aichner, Rene Mittag, Michael Nöbauer und Alois Eschle. Die Heimmannschaft hielt in ihrem 2. Saisonspiel ordentlich mit, obwohl sie mit 2 Ersatzspielern an den Start ging. Die beiden Ersatzmänner Nöbauer und Eschle (im Bild) waren es auch, die zusammen im Doppel und jeder mit einem Einzel die 3 Punkte erzielten. Zum Schluss musste man anerkennen, dass an dem Tag mit dem SV Essenbach III  die bessere Mannschaft mit 7:3 gewonnen hat.

Jugend TSV Marklkofen – SV Ohu-Ahrain (01.10.2022)

Zum Saisonauftakt durfte die TSV Jugend den SV Ohu-Ahrain in Marklkofen recht herzlich begrüßen. Die Jungs vom TSV spielten mit Tino Bergmoser, Philipp Schröers, Thomas Scherer und Christoph Vilsmeier .Gedanklich noch in der Sommerpause gingen beide Doppel sowie auch die ersten 3 Einzelspielen in Folge an die Gäste, bis endlich Christoph Vilsmeier zum 1:5 einfädelte. Aus dem Sommerschlaf erwacht holten im 2. Durchgang, Tino, Thomas und Christoph je einen Punkt nach Hause. Lediglich Philipp musste sein Spiel abgeben so dass man das Unentschieden mit dem Ergebnis 4:6 nur knapp verfehlte. Kommenden Samstag, am 08.10. geht es zu Derby nach Reisbach, wo gleich 2 Spiele stattfinden. Spiel 1 um 10:00 Uhr gegen Reisbach 2 und im Anschluss um 12:00 Uhr gegen Reisbach 3.

Ausbaufähiger Saisonstart

Ausbaufähiger Saisonstart

ERSTE

DJK SB Landshut II vs. TSV Marklkofen (23.09.2022)

Titel: „Ausbaufähiger Saisonstart“

Zum Start der Saison 2022/2023 in der Herren Bezirksliga Gruppe 2 Isar ging es für die Erste des TSV Marklkofen zum DJK SB Landshut II. Die Marklkofener spielten mit Fabian Vilsmaier, Dariusz Fleischberger, Christian Sextl und Anton Bergmoser (Position 1 bis 4). Eine wichtige Änderung zur neuen Saison besteht im Spielsystem. Die Anzahl der Spieler reduzierte sich dabei von 6 auf 4 Spieler. Dadurch reduzieren sich die Wartezeiten von Einzelspiel zu Einzelspiel und das Spiel wird insgesamt schneller. Aber nun zum Spielverlauf: Die Doppelspiele schienen zu Beginn noch auf Augenhöhe, doch dann hatten Vilsmaier / Fleischberger und Sextl / Bergmoser kaum noch gute Chancen gegen die Landshuter zu punkten. Beide Doppel gingen an die Landshuter. In den Einzelspielen zeigte sich ein ähnliches Bild. Lediglich Christian Sextl konnte mit einem Sieg glänzen. Zusammengefasst waren die Marklkofener an diesem Abend aber chancenlos. Endstand 9 zu 1 für den DJK SB Landshut II.

DRITTE

TSV Marklkofen III vs. DJK SV Adlkofen II (23.09.2022)

Titel: „Glatte Niederlage“

Die Dritte des TSV musste zu Saisonbeginn urlaubsbedingt gleich auf 3 Stammspieler verzichten. Außer Mannschaftsführer Steinbrunner Christopher spielten noch Mittag Rene, Scherer Oliver und Nöbauer Michael. Zu Beginn in den Doppelpartien wehrten sich Steinbrunner/Scherer noch heftig, verloren die Partie aber dennoch im Entscheidungssatz mit 8:11. Somit lag man gleich mit 0:2 im Rückstand. Dann ging alles ganz schnell. Die starken Gäste aus Adlkofen gewannen Spiel um Spiel. Scherer hatte noch die Chance auf den Ehrenpunkt, doch es sollte nicht sein. Nach einer 2:1 Führung ging auch dieses Match verloren und der ganze Mannschaftskampf mit 10:0 an den Gast.

VIERTE

TSV Kronwinkl II vs. TSV Marklkofen IV (22.09.2022) inkl. Bild „Rene Mittag (im grünen Trikot) zum Einzelsieg“

Titel: „Saisonstart nicht nach Wunsch“

In der neuformierten 4-er Mannschaft trat der TSV mit Tobias Bergmoser, Aichner Thomas, Mittag Rene und Alois Eschle an. Im ersten Doppel konnten Tobias Bergmoser und Rene Mittag, nach einer klasse Leistung im entscheidenden 5ten Satz, einen Sieg für Marklkofen einfahren. Die nächsten Einzelspiele gingen leider an den TSV Kronwinkl. Trotz des klaren Rückstandes kämpfte der TSV weiter und Rene Mittag konnte sein Einzel in 3:1 Sätzen gewinnen. Mit einem Endergebnis von 2:8 Punkten und 10:27 Sätzen eine klare Auftaktniederlage. Im nächsten Spiel am Freitag gegen Essenbach wird der erste Sieg angepeilt.

FÜNFTE

VfR Laberweinting III vs. TSV Marklkofen V (23.09.2022)

Titel: „Anschluss an die Leistung der Vorsaison nicht gelungen“

Am Freitag reiste die Fünfte nach Laberweinting. Marklkofen spielte mit Alois Eschle, Alex Frischmann, Martin Gritsch und Markus Huber. Die zuletzt siegreichen Doppel Eschle/Huber und Frischmann/Gritsch hatten diesmal keine Chance. Auch bei den Einzeln war es eine klare Sache für die Laberweintinger. Nur Martin Gritsch konnte mit einer starken Leistung einen Sieg einfahren. So verlor die Fünfte klar mit 1 zu 9.

SV Gündlkofen III – TSV Marklkofen II

SV Gündlkofen III – TSV Marklkofen II

Nach 2 Spielzeiten, die coronageprägt waren mit Unterbrechungen, Saisonabbrüchen, Einfachwertungen und erschwerten Hygieneregeln startet die Tischtennisabteilung in die nächste Runde. Den Beginn machten am Freitag die 2te und 5te Herrenmannschaft. Durch die Änderung der Mannschaftsstärke von bisher 6 auf 4 Spieler und die dadurch veränderte Aufstellung aller Mannschaften war man gespannt auf den Verlauf der neuen Saison.

Die Fünfte Mannschaft des TSV begrüßte die Zweite des TSV Mamming. Nach Umstellung des Bayerischen Tischtennisverbandes von 6- auf 4- Mannschaftenwurde aus der 4. die 5. Mannschaft des TSV. Nur Thomas Aichner kletterte dank vieler Siege eine Mannschaft höher. Die Aufstellung lautete:Michael Nöbauer, Alois Eschle, Martin Gritsch und Markus Huber. Das Spiel begann mit 2 Doppeln. Nöbauer/Gritsch und Eschle/Huber brachten die 5. mit 2: 0 in Führung.Mamming glich aus. Gritsch konnte auf 3:2 erhöhen. Dann gelangen den Mammingern 2 Siege in Folge. Eschle konnte zum 4:4 ausgleichen.Damit viel die Entscheidung in den letzten beiden Einzeln. Gritsch verlor in einem spannenden Spiel in 5 Sätzen. Auch Huber gelang kein Sieg und so verlor die 5. knapp mit 4:6.

Die 2te musste auswärts gegen Gündlkofen III antreten. Mit der Aufstellung Anton Bergmoser, Werner Haas, Christian Wimmer und Maik Müller hofften man auf Seiten des TSV mithalten zu können. Doch beide Anfangsdoppel gingen an die Heimmannschaft, wobei sich Haas/Wimmer bis in den fünften Satz kämpften. Auch die anschließenden 4 Einzelspiele wurden verloren, bevor beim Stand von 6:0 Bergmoser seinen Gegner bezwang. Doch das sollte der Ehrenpunkt bleiben, denn die restlichen Partien gingen wieder an Gündlkofen, wobei sich Haas und Wimmer erst im fünten Satz geschlagen gaben. Leider reichte es für keinen weiteren Punkt.  So trat man mit einer bitteren 9:1 Niederlage die Heimreise an.